Fruchtiger Käsekuchen mit Kirschen

Kaesekuchen mit Kirschen
Kaesekuchen Rezepte

Fruchtiger Käsekuchen mit Kirschen

Der Käsekuchen ist in Deutschland eine der beliebtesten Kuchensorten. Auch in unserem Haushalt erfreut er sich großer Beliebtheit. Zum Glück gibt es ganz viele Zubereitungsarten, so dass er trotzdem eine gewisse Abwechslung bietet. Heute haben wir den Käsekuchen einfach mit einem Kirschspiegel versehen.

Kaesekuchen Rezept

Beschreibung des Käsekuchens mit Kirschen:

  • Dieser Käsekuchen wird mit einem Knetteigboden zubereitet. Im Grunde muss er nicht extra nochmals in die Kühlung, sollte er doch zu klebrig sein, so ist es für die Verarbeitung besser, wenn er dann noch etwas kühlt.
  • Die Grundlage des Kuchens ist eigentlich ein „Faule-Weiber-Kuchen“, den wir mit Amaretto geschmacklich aufgepeppt haben. Natürlich kann jeder der keinen Amaretto mag, diesen weglassen. Alternativ ist auch Bittermandelöl möglich.
  • Der Käsekuchen wird mit ca. 380 g (Abtropfgewicht) Kirschen belegt. Uns war die Menge genug, wer es aber superfruchtig mag, kann ein zweites Glas verwenden. Zu dem Kirschguss haben wir ebenfalls etwas Amaretto hinzugefügt.
  • Zum Käsekuchenbelag bzw. Quark ist noch zu sagen, dass wir diesen mit einem großen Löffel bzw. lediglich mit einem Hand-Schneebesen verrührt haben. Es hat sich herausgestellt, dass je weniger Luft in die Quarkmasse gelangt, desto weniger reißt er auch. Sollte der Käsekuchen während des Backens zu dunkel werden, diesen mit Backpapier oder Alufolie abdecken. Ein Trick ist auch, den Käsekuchen im Backofen mit einem Löffel in der Tür auskühlen zu lassen, dann könnt Ihr den Backofen sogar etwas früher ausschalten. Im Grunde sollte ein Käsekuchen sowieso eher stocken und bei niedriger Temperatur backen. Ich denke das müsst Ihr für Euch entscheiden, wie eilig es Euch mit der Zubereitung ist.

Meine heutige Blogentdeckung ist “ Christina’s chaotische Welt“. Wenn Ihr dem Link folgt, dann gelangt Ihr zu einem veganen Käsekuchenrezept.

 

Auf Seite 2 geht’s zum Rezept —>

Weitere Rezepte und Empfehlungen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


sieben + vier =