Plätzchenrezept: Marmoriertes Spritzgebäck mit Vollmilchkuvertüre

Einfaches Plätzchenrezept für Weihnachten

Marmoriertes Sprtizgebaeck

Plätzchenrezept: Marmoriertes Spritzgebäck

Rezepte für Spritzgebäck gibt es wie Sand am Meer. Ich bevorzuge Spritzgebäck, welches ohne Gebäckpresse auskommt. In meiner Küche gibt es zwar eine und ich glaube auch zu meiner MUM5* gehörte dies zum Zubehör, aber was will man machen, der Mensch ist ein Gewohnheitstier. Ich nutze gerne meine bewährten Rezepte, die ich schon seit Jahren verwende und dies ist in diesem Fall eben ohne Gebäckpresse.

Spritzgebaeck Rezept

Marmoriertes Spritzgebäck – Beschreibung:

  • Der Teig ist relativ weich, somit lässt er sich auch wirklich gut mit der Tülle spritzen.
  • Das Ergebnis ist ein mürbes Spritzgebäck, das nicht so fest ist. Es kann sein, dass es durchaus etwas krümelt. Wer gerne Plätzchen mag, die im Mund fast zergehen und man sich keine Zähne daran ausbeißen muss, ist hier genau richtig.
  • Das Rum- und Orangenaroma ist dezent im Geschmack und nicht aufdringlich.
  • Die Schokokuvertüre passt perfekt zum weißen und zum hellen Teig des Marmorierten Spritzgebäcks und verstärkt noch zusätzlich den schokoladigen Anteil.

 

Auf Seite 2 geht’s zum Rezept —>

Weitere Rezepte und Empfehlungen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


fünfzehn − 12 =