Herztorte mit Himbeeren zum Valentinstag oder Muttertag

Anzeige
Rezept drucken
Herztorte mit Himbeeren für Valentinstag bzw. Muttertag
Die Herztorte entspricht einer 26er Backform. Die Unterlage ist ein einfacher Biskuit, der zunächst gebacken und einmal geteilt wird. Darauf kommt dann eine Schicht angedickte Himbeeren und eine Schicht Himbeer-Dickmilch-Sahne-Masse. Der zweite Boden wird anschließend aufgelegt und wieder mit der Himbeermasse bestrichen. WICHTIG: Das Dekor erst kurz vor dem Verzehr auflegen, da der Zucker Wasser aus der Himbeermasse zieht und es dann bunte "Pfützen" gibt.
Himbeerherztorte-Valentinstag
Vorbereitung 50 Minuten Arbeitszeit
Kochzeit 25 Minuten Backzeit
Wartezeit 3 Stunden Kühlzeit
Portionen
Himbeerherztorte
Zutaten
Biskuitboden mit Mandeln
Himbeercreme
Sonstiges
Vorbereitung 50 Minuten Arbeitszeit
Kochzeit 25 Minuten Backzeit
Wartezeit 3 Stunden Kühlzeit
Portionen
Himbeerherztorte
Zutaten
Biskuitboden mit Mandeln
Himbeercreme
Sonstiges
Himbeerherztorte-Valentinstag
Anleitungen
  1. Die Himbeeren auftauen, pürieren und durch ein Sieb streichen. 150 g für die angedickte Himbeerschicht abnehmen und zur Seite stellen.
  2. Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze bzw. 160 Grad Umluft vorheizen. Den Boden der Herzform einfetten, den Rand nicht.
  3. Die Eier sauber trennen und die Eigelbe mit 90 g Zucker schaumig rühren. Das kann so 3- 5 Minuten dauern. Das Eiweiß kurz nochmals kalt stellen.
  4. Das Mehl mit dem Backpulver vermengen und auf die Eimasse sieben. Zusammen mit den Mandeln unterheben. Die Masse wird dadurch fester und es können durchaus Klumpen entstehen. Kein Problem, das wird durch das Eiweiß wieder aufgelockert.
  5. Das Eiweiß mit einer Prise Salz in einer kalten fettfreien Rührschüssel steif schlagen. Anschließend in 4 Schritten mit der Eigelbmasse vermischen. Vorsichtig und "geduldig" unterheben. Die Eigelbmasse wird dadurch wieder fluffiger.
  6. Den Biskuitteig in die Herzform füllen und vorsichtig glatt streichen. Anschließend zu der o.g. Temperatur ca. 25 Minuten (mittlere Schiene) backen. Nach dem Backen aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
  7. Während der Biskuitboden auskühlt, kann die angedickte Himbeermasse vorbereitet werden. Dazu die 150 g Himbeeren, 2 Tüten Vanillezucker in einen Topf geben und leicht erwärmen. Die Speisestärke mit 1- 2 El Wasser anrühren und hinzugeben. Alles kurz aufkochen und andicken lassen und zum Abkühlen zur Seite stellen.
  8. Wenn der Biskuitboden ausgekühlt ist kann er in der Mitte geteilt werden. Entweder mit einem Messer, Biskuitschneider oder Garn. Tipps findet Ihr im Menü "Hilfreiche-Backvideos).
  9. Für die zweite Schicht nun die Gelatine in kaltem Wasser aufweichen. Die restlichen Himbeeren in ein Topf geben und erwärmen. Die eingeweichte Gelatine ausdrücken, hinzugeben und unter ständigem Rühren weiter erhitzen. Die Gelatine, darf auf keinen Fall kochen. Sie soll sich lediglich komplett mit der Himbeermasse verbinden. Wenn die Gelatine sich aufgelöst hat, den Topf zur Seite stellen.
  10. 2 Löffel Dickmilch in den Topf geben und umrühren. Die restliche Dickmilch zusammen mit dem Zucker in eine Schüssel geben und anschließend die Himbeer-Gelatine-Masse hinzufügen. Alles miteinander verrühren. Kurz im Kühlschrank kalt stellen (ca. 10 Minuten)
  11. Die Sahne zusammen mit dem Sahnesteif mit dem Rührgerät steif schlagen und unterheben. Anschließend die Himbeer-Creme im Kühlschrank wieder kalt stellen.
  12. Normalerweise benötigt Ihr hier keinen Tortenrahmen, aber er erleichtet doch das Einschichten. Es ist auch abhängig wie fest die Himbeermasse bisher ist.
  13. Sobald die Himbeer-Creme zu gelieren beginnt (fester wird), einen Biskuitboden in den Herzrahmen auf einer Tortenplatte legen. Darauf kommen die angedickten Himbeeren, diese glatt streichen.
  14. Danach folgt 1/3 der Himbeer-Creme. Dieses auch möglichst glatt streichen. Darauf kommt dann wieder ein Biskuitboden und weitere Himbeer-Creme. Es sollte noch so viel in der Schüssel zurückbleiben, dass Ihr die Torte damit am Rand noch einstreichen könnt.
  15. Den Herzrahmen wieder entfernen. Dazu am Rand mit einem Messerrücken oder Holzstab entlangfahren. Die Herztorte mit der restlichen Himbeercreme einstreichen.
  16. Die Torte sollte anschließend ca. 3 Stunden im Kühlschrank kühlen.
  17. Erst kurz vor dem Verzehr die Torte dekorieren mit Schokolinsen und einem Streuzuckerherz. Für das Herz einfach etwas Karton zur Hand nehmen und ein passendes Herz ausschneiden. Auf die Torte legen und vorsichtig den Streuzucker in die Herzform geben.
  18. Ich wünsche Euch viel Spaß beim Genießen der Herztorte mit Himbeeren Eure Bärbel von Backrezepte-Blog.de

Merken

Merken

Merken

Weitere Rezepte und Empfehlungen

1 Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


neun − 7 =