Rezept Schokoladentopping bzw. Schoko-Frosting

Schokoladentopping Rezept
©Backrezepte-Blog.de

Schokoladentopping Grundrezept

Das Schokoladentopping ist absolut kein Hexenwerk. Ihr müsst nur etwas Geduld mitbringen bis die Schokolade geschmolzen und wieder abgekühlt ist (ca. 20 – 30 Minuten).

Mein Problem bei diesem Topping ist, dass es so gut ist, dass ich mich wirklich beherrschen muss, damit ich es nicht gleich zig-mal probiere 😳

Die Konsistenz ist formstabil und nach einigen Stunden Kühlzeit hat sich der Schokoladengeschmack sogar intensiviert. Ich konnte damit wunderbare Swirls zaubern und auch als Kuchenfüllung kann ich mir das Topping super gut vorstellen.

Wer von Zeit zu Zeit im Blog vorbeischaut, wird merken, dass ich dieses Topping für die Cupcakes mit Toffifee und für diese süßen Monster Kekse verwendet habe. Der Einsatz des Toppings ist vielseitig.

Auf Seite 2 geht’s zum Rezept —>

Weitere Rezepte und Empfehlungen

2 Kommentare

  1. Hallo Bärbel, vielen Dank für das tolle Rezept! Ich hab mich bis jetzt nie drüber getraut übers Kuchen dekorieren, aber für Ostern sollte es doch mal was hübscheres sein 🙂 Das Topping hat gleich beim ersten Versuch ganz wunderbar geklappt und ich darf mich über meinen ersten selbst dekorierten Kuchen freuen.
    Eine Frage hätte ich allerdings noch. Ich hab mich bei der Menge etwas vertan und hab jetzt noch sehr viel davon übrig – kann ich das Topping auch einfrieren und ein andermal verwenden oder sollte ich es eher in den nächsten paar Tagen aufbrauchen?

    Vielen Dank schon mal und liebe Grüße,
    Moni

    • Hallo Moni,
      lieben Dank für Deinen Kommentar. Du kannst das Topping problemlos einfrieren. Nach dem Auftauen einfach nochmals kurz aufschlagen.
      Ich wünsche Dir schöne Ostern.
      LG. Bärbel

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*