Der „Leider-Geil-Kuchen“ – ein Schokoladenkuchen für Schokoholics

Schokoldenkuchen Rezepte

Der „Leider-Geil-Kuchen“ ist ein Schokoladenkuchen und eine Variation des „Mississippi-Mud-Pie“.

Dieser Kuchen ist Balsam für die Schokoseeligkeit. Zugegeben, er ist ein bisschen zeitaufwendig und nicht unbedingt geeignet für Backanfänger, aber wie der Name schon sagt – er ist zu gut um ihn nicht zu essen

Wenn Ihr diesen Kuchen zubereitet, ladet Euch noch gute Esser ein. Ein bis zwei Stück und Ihr schwebt im Schokoladenhimmel. Für mich ist dieser Schokoladenkuchen die Vorstufe zu „Death by Chocolate“. Also nur für die absoluten Schokoholics unter Euch.

Schokokuchen Rezepte

Wir beginnen bei diesem Schokoladenkuchen mit einem Teigboden mit Kakao und einer Tasse Espresso. Darauf folgt die erste Füllung, die mit einer schokoladig-saftigen Konsistenz. Sie enthält Zartbitterschokolade, braunen Zucker und Zuckerrübensirup. Dies ergibt eine herb-süße fast erdige Mischung.

Darauf folgt die Nutella-Creme mit ihrem typischen Haselnussgeschmack. Diese Füllung ist runder und weicher auf dem Gaumen. Dann kommt die Sahne mit dem karamellisierten Krokant als Finale des Schokokuchens der Euch in die Schokoseeligkeit führt.

 

Auf Seite 2 geht’s zum Rezept —>

Weitere Rezepte und Empfehlungen

Was hältst Du von diesem Beitrag?

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


dreizehn + zwölf =

Diese Website verwendet und speichert Cookies in Ihrem Browser. mehr Informationen ...

Diese Seite verwendet Cookies um unseren Besuchern ein bestmögliches und komfortables Surferlebnis zu bieten. Mit dem Schließen dieses Nachrichtenfensters und/oder der weiteren Nutzung dieser Website akzeptieren sie die Speicherung von Cookies in Ihrem Browser. Alternativ können Sie in Ihren Browsereinstellungen das Akzeptieren von Cookies deaktivieren.

schließen