Etwas zum Knabbern und für süße Schleckermäuler – Burgenländer-Plätzchen

Rezept drucken
Burgenländer Plätzchen mit Marmelade
Die Burgenländer-Plätzchen bestehen aus einem Butterkeks-Teig und Baiser. Beim Baiser solltet Ihr geduldig sein, da es wirklich sehr fest sein muss für diese Art von Plätzchen. Die Menge ist auch von der verwendeten Form abhängig.
Burgenlaender-Kekse
Vorbereitung 40 Minuten Arbeitszeit
Kochzeit 15 Minuten Backzeit
Wartezeit 1 Stunden Kühlzeit
Portionen
Stck.
Zutaten
Teigzutaten:
Baiser
Vorbereitung 40 Minuten Arbeitszeit
Kochzeit 15 Minuten Backzeit
Wartezeit 1 Stunden Kühlzeit
Portionen
Stck.
Zutaten
Teigzutaten:
Baiser
Burgenlaender-Kekse
Anleitungen
  1. Die Teigzutaten vermengen und 1 Stunde kühlstellen.
  2. Während der Teig kühlt könnt Ihr den Baiser schon einmal steif schlagen, so ca. 30 Minuten vor Ablauf der Kühlzeit. Hier solltet Ihr nur eine absolut fettfreie Rührschüssel verwenden. Das Baiser zusammen mit dem Salz für ca. 2 Minuten anschlagen und nach und nach den Puderzucker einrieseln lassen. Das Ganze dann 20 Minuten steif schlagen. Danach könnt Ihr das Baiser auch in den Kühlschrank stellen.
  3. Anschließend den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und mit einem Blumenausstecher ausstechen. Auf mit Backpapier belegte Backbleche legen. Hier solltet Ihr aufpassen, dass nicht zu viel Mehl auf die Oberfläche des Teiges gelangt. Wenn Ihr später den Baiser aufspritzt, könnte er sich nach dem Backen lösen. Sollte zu viel Mehl auf Eure Teigoberseite gelangt sein, könnt Ihr ihn mit Eiweiß (nicht verquirlen) einstreichen - so haftet es wieder.
  4. Backofen auf 160 Grad Ober-/Unterhitze (kein Umluft) vorheizen.
  5. Das Baiser in eine Spritztülle füllen und den Teig damit verzieren. In der Mitte frei lassen, da kommt dann die Marmelade später rein.
  6. Die Plätzchen zu der o.g. Temperatur, mittlere Schiene, backen und anschließend aus dem Backofen holen - auf einem Kuchenrost vollständig auskühlen lassen.
  7. Die Marmelade erwärmen und in die Mitte der Burgenländer-Plätzchen füllen. Entweder vorsichtig mit einem Löffel oder ein Gefrierbeutel mit Marmelade füllen und die Ecke abschneiden oder einer Spritze - es gibt viele Möglichkeiten.
  8. Ich wünsche Euch viel Spaß beim Genießen! Eure Bärbel von Backrezepte-Blog.de

Weitere Rezepte und Empfehlungen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*