Etwas zum Knabbern und für süße Schleckermäuler – Burgenländer-Plätzchen

Anzeige
Burgenlaender-Plaetzchenrezept

Burgenländer-Plätzchen

Hallo Ihr Lieben,

der Trend hält tatsächlich an. Ich beobachte schon seit letztem Jahr, dass die Burgenländer-Plätzchen in diversen Facebookgruppen nach wie vor sehr beliebt sind. Auch dieses Jahr wurden munter die Rezepte getauscht. Die Igelplätzchen waren letztes Jahr auch ein absoluter Trend, jetzt sieht man sie noch vereinzelt. Gerade Kinder mögen sie sicherlich gerne.

Burgenlaender-Plaetzchenrezept

Die Burgenländer sind ja auch wirklich ein Hingucker und den meisten schmecken sie natürlich auch. Ich mag sie, wobei sie mir ein Touch zu süß sind. Aber bei Baiser ist es schwieriger an Zucker zu sparen. Sicherlich gehen 10 – 20g, aber mehr würde ich nicht weglassen, sonst verlaufen sie.

Leckere Plaetzchenrezepte

Zusatzinfos zum Burgenländer-Plätzchen Rezept:

  • Wie oben schon beschrieben, sie sind süßer als andere Plätzchen, bedingt durch das Baiser und das Gelee. Dafür sind sie aber wirklich sehr lecker und knusprig. Optisch peppen sie den Plätzchenteller auch auf.
  • Ihr solltet unbedingt die Rührzeit des Baisers einhalten. Die 20 Minuten sind nicht übertrieben, da die Plätzchen sonst verlaufen.
  • Verwendet keine zu großen Plätzchenausstecher, sonst leidet die Optik. Am besten sind blumige Ausstechformen*.

 

Auf Seite 2 geht’s zum Rezept —>

Weitere Rezepte und Empfehlungen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


1 × drei =