Traditionelles Frohnhofer Spritzgebäck für die Gebäckpresse

Frohnhofer Spritzgebaeck

Spritzgebäck für die Gebäckpresse

Hallo Ihr Lieben,

heute habe ich ein ganz besonderes Rezept für Euch. Meine Schwester liebt dieses Spritzgebäck mit Haselnüssen und hat mir wärmstens empfohlen, es doch nachzubacken.

Gesagt getan und was soll ich sagen, es schmeckt einfach genial und es ist ganz einfach auch in der Zubereitung. Dieses Spritzgebäck Rezept stammt aus einem Dorf namens Frohnhofen und es wird schon seit vielen Generationen von den Frauen des Dorfes zubereitet. Ich denke, das spricht auch für die Qualität und den Geschmack des Gebäcks. Probiert es einfach aus

Das Spritzgebäck enthält auch keine Triebmittel oder irgendwelche chemischen Stoffe. Es wird noch ganz wie zu Uromas-Zeiten zubereitet.

Omas-Spritzgebaeck

Zusätzliche Infos zum Spritzgebäck:

  • Das Gebäck ist für die Gebäckpresse* geeignet. Es benötigt keine Ruhezeit und kann direkt nach der Teigzubereitung in die Presse.
  • Das Spritzgebäck enthält Haselnüsse, natürlich können auch Mandeln verwendet werden.
  • Ich rate dazu, die Plätzchen noch mindestens 2 – 3 Tage nach dem Backen ruhen zu lassen. Der Geschmack wird mit jedem Tag intensiver und das Nussaroma kommt dann vollends zur Geltung.

grundrezept-spritzgebaeck

Auf Seite 2 geht’s zum Rezept —>

Weitere Rezepte und Empfehlungen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


19 − elf =