Plätzchenrezept: Marmoriertes Spritzgebäck mit Vollmilchkuvertüre

Einfaches Plätzchenrezept für Weihnachten

Anzeige
Rezept drucken
Weihnachtsplätzchen - Marmoriertes Spritzgebäck
Das marmorierte Spritzgebäck wird ohne Gebäckpresse zubereitet. Hier wird ein Spritzbeutel mit großer Tülle verwendet. Der Teig hat ein leichtes Orangen-Rum-Aroma und z. T. ist er mit Schokoladengeschmack.
Marmoriertes Spritzgebaeck Rezept
Vorbereitung 45 Minuten Arbeitszeit
Kochzeit 12-15 Minuten Backzeit
Portionen
Plätzchen
Zutaten
Vorbereitung 45 Minuten Arbeitszeit
Kochzeit 12-15 Minuten Backzeit
Portionen
Plätzchen
Zutaten
Marmoriertes Spritzgebaeck Rezept
Anleitungen
  1. Die Butter zusammen mit dem Puderzucker, Salz, Rum-Aroma und der Orangenschale mit dem Rührgerät (Quirl) auf der höchsten Stufe ca. 5 Minuten aufschlagen.
  2. Danach das Ei und das Eigelb hinzugeben und weitere 2 Minuten aufschlagen.
  3. Nun das Rührgerät mit dem Knethaken versehen und schrittweise Mehl, 3 EL Milch und Speisestärke hinzufügen und kurz vermengen bis sich alle Zutaten verbunden haben.
  4. 2/3 des Teiges abnehmen und zur Seite stellen.
  5. In das restliche 1/3 den Kakao hineinsieben, 2 EL Milch hinzugeben und alles miteinander vermischen.
  6. Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze bzw. 160 Grad Umluft vorheizen.
  7. Den hellen und den dunklen Plätzchenteig abwechselnd in einen Spritzbeutel mit großer Sterntülle füllen.
  8. Anschließend auf ein mit Backpapier belegtes Backblech Kreise, Streifen oder S-Formen spritzen.
  9. Das Spritzgebäck nun zu der o. g. Temperatur ca. 12 - 15 Minuten auf der mittleren Schiene backen, je nach gewünschtem Bräunungsgrad.
  10. Nach der Backzeit kurz auf dem Backblech herunterkühlen und dann auf einem Kuchenrost vollständig auskühlen lassen.
  11. Die Kuvertüre im Wasserbad schmelzen und das Spritzgebäck jeweils zur Hälfte oder an einem Ende hineintauchen.
  12. Wichtig! Nicht wieder auf den Kuchenrost legen, da die noch feuchte Kuvertüre am Rost kleben bleibt. Ich lege sie wieder aufs Backpapier und kann sie so besser ablösen
  13. Ich wünsche Euch viel Spaß beim Genießen des Spritzgebäcks Eure Bärbel von Backrezepte-Blog.de

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Weitere Rezepte und Empfehlungen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


drei × fünf =