Locker fluffiges Bärentatzen-Gebäck mit Schokolade und Mandeln

Plätzchenrezept mit Schokolade

Rezept drucken
Plätzchenrezept - Bärentatzen
Der Teig der Bärentatzen ist ein ganz einfacher Rührteig mit etwas Mandeln und Rum-Aroma. Die Tatzen können später entweder in Schokolade getunkt und dann mit Mandelstiften verziert oder nur mit etwas Schokolade die Tatzenform angedeutet werden. Beide Versionen haben wir fotografiert und im Rezept aufgeschrieben. Für die Form benötigt Ihr auf jeden Fall eine große Madeleines-Backform. Auf Seite 1 binde ich extra eine Anzeige dafür ein.
Schokoladen Weihnachtsplaetzchen
Vorbereitung 35 Minuten Arbeitszeit
Kochzeit 15 - 20 Minuten Backzeit
Portionen
Bärentatzen
Zutaten
Bärentatzen-Rührteig
Verzierung Version 1
Verzierung Version 2
Vorbereitung 35 Minuten Arbeitszeit
Kochzeit 15 - 20 Minuten Backzeit
Portionen
Bärentatzen
Zutaten
Bärentatzen-Rührteig
Verzierung Version 1
Verzierung Version 2
Schokoladen Weihnachtsplaetzchen
Anleitungen
  1. Vorab kann schon das gesiebte Mehl mit dem Backpulver und Zimt vermischt werden.
  2. Schokolade im Wasserbad oder vorsichtig schrittweise in der Mikrowelle schmelzen.
  3. Eine Bärentatzenform bzw. Madeleines-Form einfetten, mit Mehl bestäuben.
  4. Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze bzw. 160 Grad Umluft vorheizen.
  5. Butter in eine Rührschüssel geben und mit dem Rührgerät ca. 3 Minuten auf der höchsten Stufe aufschlagen.
  6. Anschließend das Rum-Aroma hinzugeben und schrittweise den Zucker. So lange aufschlagen bis sich die Zutaten verbunden haben (ca. 3 Minuten).
  7. Danach die Eier schrittweise hinzufügen. Jedes Ei einzeln hinzugeben und 30 Sekunden aufschlagen, danach folgt erst das nächste.
  8. Die geschmolzene Schokolade hinzugen, kurz vermengen und danach löffelweise die Mehlmischung (Mehl, Backpulver, Zimt)
  9. Ganz zum Schluss löffelweise die Mandeln hinzugeben und kurz vermengen.
  10. Den Teig in die Bärentatzen-Form geben und vorsichtig glatt streichen. Ich habe die Vertiefungen komplett mit Teig befüllt. Der Teig geht etwas auf, sackt aber beim Abkühlen etwas zusammen
  11. Die Bärentatzen ca. 15 - 20 Minuten (eher 20 Minuten) auf der mittleren Schiene backen. Das hängt von Eurem Backofen ab, die Backöfen bringen durchaus unterschiedliche Leistung. Wenn nach 15 Minuten der Teig noch sehr feucht aussieht dann auf jeden Fall 20 Minuten.
  12. Die Bärentatzen-Form auf einem Kuchengitter ca. 10 Minuten herunterkühlen lassen, dann erst vorsichtig aus der Form lösen und auf ein Kuchenrost stürzen.
  13. Die Form nochmals befetten, bemehlen, den Teig einfüllen und backen.
  14. Version 1:Wenn alle Bärentatzen heruntergekühlt sind könnt Ihr entweder die Tatzen in Schokolade tunken. Dazu die Schokolade schmelzen mit dem Öl verrühren und den Teig am breiten Ende eintunken. Ich lege die Tatzen dann entweder auf Backpapier oder auf Frischhaltefolie. Da sie auf einem Kuchengitter kleben bleiben. Anschließend gleich die Krallen (Mandelstifte) aufsetzen.
  15. Version 2: Wenn Ihr nur die Krallen (Zehen) andeuten wollt, dann die Schokolade schmelzen und in einen Gefrierbeutel füllen. Anschließend ein ganz kleines Loch in eine Ecke des Beutels schneiden und damit den Teig verzieren.
Rezept Hinweise

Hinweis: Überstehende Teigreste erst nach dem Abkühlen entfernen, das ist leichter 🙂

Die Bärentatzen habe ich in einer Gebäckdose aufbewahrt.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Weitere Rezepte und Empfehlungen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*