Apfelkuchen mit Zwieback – fruchtig, vanillig, buttrig und eine Nuance Karamell

Rezept drucken
Apfelkuchen mit Zwieback
Rezept für einen leckeren Apfelkuchen mit Zwiebackhaube. Der Boden des Apfelkuchens ist ein Rührteig, darüber kommen die Äpfel und der Zwieback bildet eine leckere Kruste. Das Rezept ist für eine 26er Springform ausgelegt.
Apfelkuchenrezept mit Zwieback
Vorbereitung 45 Minuten Arbeitszeit
Kochzeit 50 Minuten Backzeit
Portionen
Apfelkuchen
Zutaten
Zutaten für die Apfelfüllung
Zutaten für die Zwiebackhaube
Zutaten für den Rührteig
Vorbereitung 45 Minuten Arbeitszeit
Kochzeit 50 Minuten Backzeit
Portionen
Apfelkuchen
Zutaten
Zutaten für die Apfelfüllung
Zutaten für die Zwiebackhaube
Zutaten für den Rührteig
Apfelkuchenrezept mit Zwieback
Anleitungen
  1. Die Äpfel waschen, schälen und entkernen. Die Äpfel in mundgerechte Stücke schneiden und in einen Topf geben. Das Wasser und den Zitronensaft hinzufügen und bei mittlerer Hitze für ca. 5 Minuten dünsten. Die Äpfel danach vom Herd nehmen und herunterkühlen lassen.
  2. Den Zwieback in einen Gefrierbeutel geben und mit einem festen Gegenstand (Nudelholz, Fleischklopfer) zerbröseln. Die zimmerwarme Butter in einem Topf verflüssigen, etwas herunterkühlen lassen. Den Zwieback mit dem Zucker, Vanillezucker in den Topf mit der Butter geben und alles vermengen.
  3. Den Backofen auf 160 Grad Umluft bzw. 180 Ober-/Unterhitze vorheizen. Eine 26er Springform einfetten und zur Seite stellen.
  4. Das Mehl mit dem Backpulver vermischen.
  5. Die Butter in eine Rührschüssel geben und ca. 3 Minuten lang auf der höchsten Stufe aufschlagen (für Backanfänger - die Butter wird dann etwas weißlicher)
  6. Den Zucker, Vanillezucker und Salz hinzufügen und weitere 3 Minuten aufschlagen.
  7. Die Eier hinzufügen. Jedes Ei einzeln hinzugeben und 30 Sekunden mit der Masse aufschlagen und dann erst das nächste hinzugeben. (mittlere Stufe, des Rührgeräts).
  8. Das Mehlgemisch (inkl. Backpulver) jetzt löffelweise hinzugeben.
  9. Den Teig in die gefettete Springform geben. Die Apfelstücke darüber geben. Sollte sich zu viel Flüssigkeit gebildet haben, diese vorher abgießen. Die Apfelstücke vorsichtig in den Teig hinneindrücken. Anschließend die Zwiebackmasse klecksweise auf dem Apfelkuchen verteilen.
  10. Nun den Apfelkuchen auf der mittleren Schiene des Backofens auf 160 Grad Umluft bzw. 180 Grad Ober-/Unterhitze für ca. 50 Minuten backen. Immer wieder das Ergebnis kontrollieren, da die Backöfen (aber auch die Springformen) unterschiedlich im Ergebnis sind.
  11. Nach dem Ende der Backzeit den Apfelkuchen aus dem Ofen holen und ca. 10 Minuten auf einem Kuchenrost herunterkühlen lassen. Danach den Springformrand lösen und weiter kühlen lassen.
  12. Wenn er ausgekühlt ist, den Apfelkuchen auf eine Kuchenplatte geben und mit Puderzucker bestäuben.
  13. Ich wünsche Euch viel Spaß beim Genießen des Apfelkuchens mit Zwiebackhaube Eure Bärbel von Backrezepte-Blog.de

Weitere Rezepte und Empfehlungen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


vier × 4 =