Schwarz-Weiße-Schleifen-Plätzchen

Plätzchenrezept mit zwei Teigsorten

Anzeige
Schwarz-Weiße-Scheifen Plätzchen

Schwarz-Weiße-Schleifen-Plätzchen

Hallo Ihr Lieben,

ich stelle fest, 2018 hat mich der Plätzchenbackwahn doch getroffen. Ich wollte eigentlich nur 4 Plätzchensorten machen und am Ende waren es doch 12.

Omas Plätzchenrezepte

In diversen Backgruppen sehe ich dann wieder ein neues Rezept oder etwas, das besonders lecker aussieht und schwuppdiwupp stehe ich in der Küche und backe die Plätzchen nach.

Vor kurzem gab es eine Diskussion in einer Backgruppe, worin der Unterschied zwischen Keksen und Plätzchen liegt. Ganz ehrlich, darüber habe ich noch nie nachgedacht. Das Ergebnis der Diskussion war, dass in Norddeutschland Plätzchen eben Kekse heißen. Was denkt Ihr darüber?

Schwarz-Weiß-Gebäck Rezept

Zusätzliche Infos zu den Schwarz-Weißen-Schleifen-Plätzchen

  • Im Grunde sind sie ähnlich wie Schwarz-Weiß-Gebäck. Ich habe ja schon eine Sorte hier im Blog veröffentlicht. Hier werden die Schwarz-Weißen-Schleifen einfach aufeinander gelegt. Die Milch verbindet die Schichten. Auch eine interessante Methode.
  • Die Plätzchen sollten auf jeden Fall vor dem Verzehr 1 Woche in einer Keksdose* durchziehen. Ich habe festgestellt, dass sich das Schokoladenaroma dann besser entfalten kann. Der helle Teig schmeckt nach Vanille mit einem kleine Touch Rum-Aroma.
  • Als zusätzlichen Crunch könnte ich mir auch Hagelzucker auf der Schokoladenverzierung vorstellen.

Auf Seite 2 geht’s zum Rezept —>

Weitere Rezepte und Empfehlungen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


8 − 5 =