Rhabarbermarmelade mit Erdbeere – Grundrezept

Marmelade mit Erdbeere und Rhabarber ein fruchtig frischer Brotaufstrich.

Rhabarbermarmelade mit Erdbeeren © R_K_B_by_RainerSturm / P I X E L I O

Diese super leckere Rhabarbermarmelade mit Erdbeere ist der Hit! Stellt Euch folgendes Bild vor: Ihr beißt in ein frisches knuspriges Brötchen und darauf ist eine Rhabarbermarmelade, die so herrlich fruchtig, sommerlich-frisch und nicht zu süß schmeckt!

Der Erdbeergeschmack mit einer ausgewogenen Note von Rhabarber und Vanille breitet sich in Eurem Mund aus und das Brötchen knackt zwischen Euren Zähnen….. was soll ich sagen… mh…. lecker!!

Dieses Rezept ist ganz einfach und schnell nachzukochen. Die Marmelade wird nicht nur auf Eurem Frühstückstisch einen guten Platz finden, sondern als kleines Geschenk unter Freunden wird Sie auch gerne weitergereicht. Diese Marmelade ist auch sehr gut für das Marmeladenabo geeignet. Da es je nach Standort manchmal Probleme mit der Reifezeit der Erdbeeren und des Rhabarbers kommt, schlage ich Euch vor, den frühen Rhabarber waschen, portionsweise einfrieren und wieder auftauen, wenn die Erdbeeren reif sind.

Rezept – Zutaten:

500 g Rhabarber (gesäubert und in Stücke geschnitten)
500 g Erdbeeren
1 Mark einer Vanilleschote und die Schote zum Mitkochen,
alternativ 2 Pck. Vanillezucker
500 g Gelierzucker, 2:1

Portionen: 3 – 4 Gläser (je nach Größe),
Arbeitszeit ca. 20 Minuten

Rezept – Zubereitung der Rhabarbermarmelade:

Den Rhabarber waschen und schälen. Anschließend in ca. 2 cm lange Stücke schneiden. Die Erdbeeren waschen, vom grünen Strunk befreien und je nach Größe zur Hälfte durchschneiden, oder in Viertel.

Eine Vanilleschote der Länge nach einschneiden und das Mark mit einem Messer herausschaben. Den Rhabarber, die Erdbeeren, das Mark der Vanilleschote und die ausgeschabte Vanilleschote in einen Topf geben.

Die Marmeladenzutaten nun bei mittlerer Hitze zu einem Mus kochen. Wer keine  Stücke mag, der sollte jetzt pürieren, aber vorher die Vanilleschote herausholen. Ansonsten die Vanilleschote kurz vor dem Abfüllen der Gläser herausholen.

Die Marmelade ca. 4 Minuten sprudelnd kochen lassen. Anschließend die Gelierprobe machen. Ist diese zu Eurer Zufriedenheit ausgefallen, die Rhabarbermarmelade in Schraubgläser füllen, verschließen und für 5 Minuten auf den Kopf stellen.

Tipp zur Verfeinerung/Abänderungen: Mit Tonka-Bohnen* könnt Ihr Eurer Marmelade zusätzlich eine kräftige Portion Exotik verleihen. Tonka-Bohnen schmecken nussig vanillig und duften leicht nach Amaretto.
 
Ein außergewöhnlicher Geschmack, der auch Euren Gästen ein Aha-Erlebnis beschert. Gerade die Säure des Rhabarbers, die Süße der Erdbeere, mit diesem nussig vanilligen Geschmack der Tonka-Bohnen, ist eine Gaumenfreude der besonderen Art.
 
Wenn Ihr einen ausgeprägteren Amaretto-Geschmack haben wollt, dann am Vortag alles bereits waschen, schälen und kleinschneiden, in eine Schüssel geben. Dazu noch 1 Schnapsglas Amaretto und den Gelierzucker hinzufügen. Alles umrühren und durchziehen lassen. Ist dies Euch immer noch nicht genug Amaretto-Geschmack, dann vor dem Ende der Kochzeit nochmals ein Schnapsglas mit Amaretto hinzufügen. Der feine Mandelgeschmack des Amarettos ist eine sehr gute Kombination zur Rhabarbermarmelade mit Erdbeeren.
 
Die Rhabarbermarmelade  mit Erdbeere schmeckt auch prima mit ca. 20 g. Ingwer (feingerieben). Aber dies gilt natürlich nur für die Ingwer Fans. Diese warme Schärfe verleiht der Marmelade noch einmal eine besondere Note.
 
Ich wünsche Euch viel Spaß beim Kochen und guten Appetit. Eure Bärbel

Weitere Rezepte und Empfehlungen

Was hältst Du von diesem Beitrag?

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


3 − 2 =

Diese Website verwendet und speichert Cookies in Ihrem Browser. mehr Informationen ...

Diese Seite verwendet Cookies um unseren Besuchern ein bestmögliches und komfortables Surferlebnis zu bieten. Mit dem Schließen dieses Nachrichtenfensters und/oder der weiteren Nutzung dieser Website akzeptieren sie die Speicherung von Cookies in Ihrem Browser. Alternativ können Sie in Ihren Browsereinstellungen das Akzeptieren von Cookies deaktivieren.

schließen