Birnentarte mit Marzipan und Amarettini

Birnentarte-mit-Marzipan

Birnentarte mit Marzipan und Amarettini

Herbstzeit ist auch Obstzeit hier in meinem Backrezepte-Blog. Ich habe jetzt vor kurzem die Pflaumentarte veröffentlicht und da es ja jetzt so viele reife und vor allem aromatische Birnen auf dem Markt gibt, dachte ich mir, dann wird’s Zeit für eine leckere Birnentarte.

Der Geschmack vieler fruchtiger Kuchen und Torten hängst selbstverständlich auch von der Qualität der Früchte ab. Ich kann z. B. keine Heidelbeertorte backen, wenn die Heidelbeeren einfach nach nichts schmecken. Dann ist die Zeit und auch das Geld dafür einfach zu schade. Wenn ich einkaufen gehe, vesuche ich saisonal einzukaufen, aber selbst dies ist kein Garant für eine geschmacklich gute Qualtität. Es ist manchmal wirklich zum Heulen, wenn ich mir extra Bio-Früchte kaufe und sie schmecken trotzdem nur nach Wasser. Gerade die Heidelbeeren bzw. auch die Birnen sind da sehr stark betroffen. 

Zum Glück wohne ich in dem schönen Städtchen Lauf an der Pegnitz. Bei uns gibt es mehrere türkische Obsthändler, die lassen einen die Früchte probieren, bevor man sie kauft. Da ich dafür aber immer einen Umweg machen muss, ist es zwar umständlicher, aber dafür schmecken meine Torten auch nach der Frucht, die ich verwende. Ist das nicht schrecklich, dass unser Obst immer mehr nach gar nichts schmeckt und auch ,Bio’ oft nur bedeutet, dass es es wenigstens nicht giftig ist?

Birnen-Marzipan-Tarte

Aber genug geschwafelt – hier noch ein paar Infos vorab zur Birnentarte mit Marzipan:

  • Die Tarteform ist 35 cm x 11 cm*. Diese Form habe ich bei Amazon gekauft.
  • Ich schreibe: „das Marzipan reiben“. Das Problem beim Marzipan ist, dass er immer so klebrig ist beim Verarbeiten. Also am besten vorher kühlen. Die für mich ideale Reibefläche entspricht der Größe ganz rechts auf dem Bild. (s. Reibe*)

Auf Seite 2 geht’s zum Rezept —>

Weitere Rezepte und Empfehlungen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


neunzehn − 18 =