Der knisper knusper Apfelstreuselkuchen

Apfelblechkuchenrezept

Anzeige
Rezept drucken
Apfel-Baiser-Kuchen mit Streuseln
Backrezept für einen würzigen und saftig-fluffigen Apfelkuchen. Der Belag ist besteht aus Apfelmus, darauf eine Baiserschicht und dann kommen die Streusel. Das Apfelmus wird mit Vanille und Zimt verfeinert. Die Rezeptmenge ist ausreichend für ein Backblech in Standardgröße.
Streuselkuchen Rezept
Vorbereitung 65 Minuten Arbeitszeit
Kochzeit 50 Minuten Backzeit
Wartezeit 30 Minuten Kühlzeit
Portionen
Backblech
Zutaten
Mürbeteig für den Apfelkuchen
Belag des Apfelkuchens
Sonstiges
Streuselzutaten
Vorbereitung 65 Minuten Arbeitszeit
Kochzeit 50 Minuten Backzeit
Wartezeit 30 Minuten Kühlzeit
Portionen
Backblech
Zutaten
Mürbeteig für den Apfelkuchen
Belag des Apfelkuchens
Sonstiges
Streuselzutaten
Streuselkuchen Rezept
Anleitungen
  1. Alle Teigzutaten abwiegen und zügig zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig danach in eine Folie wickeln und 30 Minuten im Kühlschrank kühlen lassen.
  2. Während der Kühlzeit könnt Ihr den Apfelbelag vorbereiten
  3. Die Äpfel waschen, schälen, entkernen und vierteln. Die Äpfel zusammen mit der Vanillepaste, dem Zimt, 50 g Zucker und dem Zitronensaft in einem Topf weich kochen. Dauer ca. 10 Minuten
  4. Die Apfelmasse herunterkühlen lassen und danach pürieren.
  5. Den Backofen auf 160 Grad Umluft bzw. 180 Grad Ober- / Unterhitze vorheizen.
  6. Von den acht Eiern das Eiweiß und das Eigelb sauber trennen. Das Eiweiß in eine absolut fettfreie Rührschüssel geben, ansonsten gelingt der Eischnee nicht. Die Eigelbe könntet Ihr für einen Eierlikör verwenden. In diesem Rezept finden sie keine weitere Verwendung.
  7. Das Eiweiß zunächst ganz leicht mit dem Rührgerät auf der mittleren Stufe für ca. 1 Minute anschlagen. Danach kann auf eine höhere Stufe hochgeschaltet und die 230g Zucker langsam hinzugefügt werden. Den Eischnee steif schlagen – er muss feste Spitzen bilden.
  8. Das Backblech mit Butter einstreichen und mit Semmelbrösel bestreuen.
  9. Den Mürbeteig auf einer gut gemehlten Arbeitsfläche ausrollen oder direkt im Backblech. Kleiner Tipp, bei diesem Mürbeteig die Arbeitsfläche etwas großzügiger mehlen und beim Ausrollen immer das Nudelholz bemehlen. Bitte darauf achten, dass sich immer genügend Mehl unter dem Teig befindet. Dann auf dem Backblech auslegen und einen kleinen Rand hochziehen.
  10. Das Apfelmus nun auf den Mürbeteig geben und gleichmäßig verstreichen.
  11. Der Eischnee wird nun auf die Apfelmasse gegeben und gleichmäßig verteilt. Er bildet eine separate Schicht.
  12. Den Apfelkuchen auf der mittleren Schiene des Backofens für ca. 20 Minuten backen. Umluft 160 Grad oder Ober-/Unterhitze 180 Grad.
  13. Während dieser Zeit könnt Ihr die Streusel vorbereiten.
  14. Die Butter, das Mehl und den Zucker in einer Schüssel verkneten bis sich alle Bestandteile verbunden haben. Die Streuselmasse zu kleinen Krümeln verarbeiten.
  15. Nach den 20 Minuten Backzeit die Streusel über den Apfelkuchen verstreuen und weitere 30 Minuten backen. Immer wieder kontrollieren, da das Backergebnis durchaus je nach Ofenleistung unterschiedlich sein kann. Jeder kennt seinen Ofen am besten. 🙂 Die Streusel sollen goldgelb sein und nicht zu braun werden.
  16. Den Kuchen nach der Backzeit auf dem Backblech auskühlen lassen und vor dem Servieren mit Puderzucker bestreuen.
  17. Ich wünsche Euch viel Spaß beim Genießen 🙂 Eure Bärbel von Backrezepte-Blog.de

Merken

Merken

Merken

Weitere Rezepte und Empfehlungen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


achtzehn − vierzehn =