Spinnenkekse für Halloween oder einen Gruselabend – Rezept

Spinnenkekse-Halloweenparty

Rezept für Spinnenkekse – Halloweenfeier oder Gruselabend

Wir können gar nicht genug Spinnenrezepte auf unserem Blog haben. So eklig echte Spinnen auch sind – ja, ich fürchte mich vor ihnen – so toll finde ich sie aber als Motiv gerade für Halloween.

Ich könnte mir zwar auch eine Verwendung als Gebäck für eine Art Dschungelparty, Gruselabend oder Kindergeburtstag-Monsterparty vorstellen, aber Halloween ist eindeutig das beste Datum für die Spinnenkekse.

Spinnenkekse-fuer-Halloween

Beschreibung der Spinnenkekse

  • Der Teig besteht aus Marzipanplätzchenteig, der hier noch nicht einmal gekühlt werden muss. Es werden zunächst Teigkugeln geformt, die dann platt gedrückt werden. Die Plätzchen-Rohlinge werden vor dem Backen noch in Kristallzucker gewälzt. Dies gibt eine leicht knusprige, zuckrige Oberfläche, die den Marzipangeschmack noch verstärkt.
  • Nach dem Backen kommt noch auf die warmen Kekse 1 Schokobon (Spinnenrumpf) und 1 mit Schokolade überzogene Haselnuss (als Kopf). Ihr könnt auch andere Pralinen nehmen, dabei aber auch die Größe des Rumpfes zum Kopf beachten. Das Verhältnis sollte stimmen.
  • Die Spinnenbeine werden mit Kuvertüre nachgezeichnet.
  • Wichtig ist auf jeden Fall, dass alles heruntergekühlt sein muss, bevor die Spinnenbeine mit Kuvertüre gezeichnet werden.

 

Auf Seite 2 geht’s zum Rezept —>

Weitere Rezepte und Empfehlungen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


fünf × 5 =