Schwarz-Weiße-Schleifen-Plätzchen

Plätzchenrezept mit zwei Teigsorten

Rezept drucken
Schwarz-Weißes Schleifen-Gebäck
Schwarz-Weiß-Gebäck in verdrehter Form. Der Teig schmeckt leicht nach Rum durch das Rum-Aroma. Der helle Teig hat einen leichten Vanillegeschmack und der dunkle schmeckt natürlich nach Schokolade.
Omas Plätzchenrezepte
Vorbereitung 40 Minuten Arbeitszeit
Kochzeit 15 Minuten Backzeit
Wartezeit 1 Stunden Kühlzeit
Portionen
Stck.
Zutaten
Heller Teig
dunkler Teig
Verzieren
Außerdem
Vorbereitung 40 Minuten Arbeitszeit
Kochzeit 15 Minuten Backzeit
Wartezeit 1 Stunden Kühlzeit
Portionen
Stck.
Zutaten
Heller Teig
dunkler Teig
Verzieren
Außerdem
Omas Plätzchenrezepte
Anleitungen
  1. Zartbitterkuvertüre (dunkler Teig) vorsichtig über dem Wasserbad schmelzen und zur Seite stellen. Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze bzw. 160 Grad Umluft vorheizen. Backbleche mit Backpapier belegen.
  2. Die Teigzutaten des hellen Teiges vermengen und kurz durchkneten. Den Teig halbieren. Eine Hälfte zur Kugel formen und in Frischhaltefolie gewickelt 1 Stunde kühlen.
  3. Die andere Hälfte mit der Zartbitterschokolade und dem restlichen Mehl (s. dunkler Teig) vermengen und ebenfalls in Frischhaltefolie wickeln. 1 Stunde kühlen.
  4. Den jeweiligen Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen. Hier solltet Ihr versuchen den Teig in den Maßen 24 x 24 auszurollen. Den hellen Teig dünn mit der Milch bestreichen und den dunklen Teig darauf legen - vorsichtig andrücken.
  5. Nun den Teig in 3 Teile schneiden zu 8 cm breiten Streifen. Diese Streifen jeweils wieder in je 12 Stücke schneiden zu 2 cm.
  6. Jeden Teigstreifen einmal gegeneinander verdrehen.
  7. Die Schleifen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und zu der o.g. Temperatur, mittlere Schiene, ca. 15 Minuten backen. Anschließend auf einem Kuchenrost abkühlen lassen.
  8. Kuvertüre über dem Wasserbad vorsichtig schmelzen (unter ständigem Rühren, nicht zu heiß) und die Schwarz-Weiße-Schleifen damit verzieren.
  9. Ich wünsche Euch viel Spaß beim Genießen! Eure Bärbel von Backrezepte-Blog.de

Weitere Rezepte und Empfehlungen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*