Aromatisches Zedernbrot mit gerösteten Mandeln und Zitronenguss

Plätzchenrezept mit Bild

Rezept drucken
Zedernbrot mit gerösteten Mandeln
Plätzchenteig für Zedernbrot. Der Teig besteht hauptsächlich aus Mandeln und geschlagenem Eiweiß. Die Plätzchen werden mit Eiweißglasur bestrichen und darüber kommen geröstete Mandeln. Das Zedernbrot kann direkt gegessen werden, aber besser schmeckt es nach 2 Wochen.
Rezept-Zedernbrot
Vorbereitung 30 Minuten Arbeitszeit
Kochzeit 12 Minuten Backzeit
Wartezeit 60 Minuten Kühlzeit
Portionen
Plätzchen
Zutaten
Teigzubereitung
Ausrollen und Verarbeiten
Glasur
Vorbereitung 30 Minuten Arbeitszeit
Kochzeit 12 Minuten Backzeit
Wartezeit 60 Minuten Kühlzeit
Portionen
Plätzchen
Zutaten
Teigzubereitung
Ausrollen und Verarbeiten
Glasur
Rezept-Zedernbrot
Anleitungen
  1. Das Eiweiß in einer kalten Rührschüssel ca. 2 Minuten auf einer niedriegeren Stufe des Rührgerätes anschlagen, dann den Zitronensaft und die geriebene Zitronenschale hinzufügen.
  2. Anschließend auf der höchsten Stufe weiterschlagen, den Zucker schrittweise hinzufügen. So lange rühren bis das Eiweiß steif ist.
  3. Die Mandeln anschließend mit dem Eiweiß vermengen.
  4. Den Teig mit Frischhaltefolie abdecken und im Kühlschrank für eine Stunde kalt stellen.
  5. Den Backofen auf 160 Grad Ober-/Unterhitze bzw. 140 Grad Umluft vorheizen.
  6. Arbeitsfläche mit Backpapier belegen und den Zucker (25 g) über das Backpapier streuen und den Teig darauf legen. Die Frischhaltefolie darüber legen und den Teig ausrollen. Er sollte ca. 5 mm dick sein.
    Plaetzchenrezept-mit-Bildanleitung
  7. Gebaeckrezepte-fuer-Weihnachten
  8. Mit einem Schnapsglas halbmondförmige Plätzchen ausstechen (siehe Bild).
    Rezept-mit-Bild
  9. Plaetzchenrezept-mit-Bildanleitung
  10. Rezept-mit-Anleitung
  11. Plaetzchen-ohne-Mehl
  12. Die Plätzchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und bei der o.g. Temperatur 12 Minuten backen.
    Leckere-Plaetzchenrezepte
  13. Die Plätzchen nach dem Backen auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
  14. Die gehackten Mandeln in einer Pfanne ohne Öl leicht anrösten. Wer sowas noch nie gemacht hat - Einfach die gehackten Mandeln in die Pfanne, auf eine hohe Temperatur schalten, ständig umrühren und wenn sie den gewünschten Bräunungsgrad haben gleich in ein anderes kühles Gefäß geben. In der heißen Pfanne rösten sie ansonsten weiter und werden zu dunkel.
  15. Danach das Eiweiß und den Zitronensaft in einer kalten Rührschüssel 2 Minuten anschlagen, auf eine höhere Stufe schalten, Puderzucker schrittweise hinzufügen und so lange schlagen bis es feste Spitzen bildet.
  16. Das Zedernbrot damit einstreichen (Pinsel oder ein Löffel) und gleich mit der bestrichenen Seite in die gehackten Mandeln stippen (eintauchen).
  17. In einer Keksdose aufbewahren 🙂
  18. Ich wünsche Euch viel Spaß beim Genießen Eure Bärbel von Backrezepte-Blog.de
Rezept Hinweise

Es bleibt noch etwas geschlagenes Eiweiß übrig. Dies auf ein Backblech mit Backpapier spritzen und im Ofen bei 100 Grad trocknen lassen. Lecker schmeckt es, wenn Ihr noch einige geröstete Mandeln zum Eischnee hinzufügt. Rezept für Baiser - einfach die Suchfunktion der Seite nutzen und Baiser eingeben.

Merken

Merken

Merken

Merken

Weitere Rezepte und Empfehlungen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


1 + elf =