Der Apfelkuchen mit dem besonderen Biss – Apfelkuchen mit Biskuitboden

Rezept drucken
Apfelkuchen mit Biskuitboden und Quark
Backrezept für einen wunderbar saftig-fluffigen Apfelkuchen mit Biskuitbodenteig. Der Biskuitboden ist eine echte Abwechslung zu dem üblichen Mürbeteig oder Hefeteig. Die Apfelstücke sind bissfest, knackig und die Quarksahne schlägt nicht ganz so auf die Hüften. Rundherum harmonisieren die Zutaten und ergeben einen sehr leckeren Apfelkuchen. Teigmenge des Apfelkuchens für eine 26er Springform.
Apfelkuchen saftig mit Mandelblättchen
Vorbereitung 40 Minuten Arbeitszeit
Kochzeit 20 Minuten Backzeit
Wartezeit 30 Minuten Kühlzeit
Portionen
Apfelkuchen
Zutaten
Teigzutaten Apfelkuchen
Apfelkuchen - Belag
Vorbereitung 40 Minuten Arbeitszeit
Kochzeit 20 Minuten Backzeit
Wartezeit 30 Minuten Kühlzeit
Portionen
Apfelkuchen
Zutaten
Teigzutaten Apfelkuchen
Apfelkuchen - Belag
Apfelkuchen saftig mit Mandelblättchen
Anleitungen
Apfelkuchen - Biskuitboden
  1. Den Backofen auf 160 Grad Umluft bzw. 180 Grad Ober- / Unterhitze vorheizen.
  2. Backpapier im Durchmesser der Springform ausschneiden und den Boden den Boden der Springform damit auslegen.
  3. Alle Teigzutaten abwiegen und griffbereit zur Seite stellen. Vorab kann folgendes schon vermischt werden: Mehl, Speisestärke, Backpulver.
  4. Von den zwei Eiern das Eiweiß und das Eigelb sauber trennen. Das Eiweiß in eine absolut fettfreie Rührschüssel geben, ansonsten gelingt der Eischnee nicht. Das Eigelb in eine andere Rührschüssel geben.
  5. Das Eiweiß mit dem Salz zunächst ganz leicht mit dem Rührgerät auf der mittleren Stufe für ca. 1 Minute anschlagen. Danach kann auf eine höhere Stufe hochgeschaltet werden. Den Eischnee steif schlagen.
  6. In eine andere Rührschüssel die Eigelbe mit 2 EL warmes Wasser, Zucker, Vanillezucker schaumig rühren.
  7. Die Hälfte des Eischnees auf diese Eigelb-Masse geben und dann alles vorsichtig mit einem großen Löffel unterheben. Danach den restlichen Eischnee auf den Teig geben und wieder vorsichtig unterheben.
  8. Nun das Mehlgemisch (Mehl, Backpulver, Speisestärke) auf die Teigmasse sieben und vorsichtig ebenfalls unterheben. Es muss eine homogene fluffige Masse entstehen.
  9. Den Teig in die Springform geben und gleichmäßig verteilen.
  10. Auf der mittleren Schiene des Backofens für ca. 20 Minuten backen. Umluft 160 Grad oder Ober-/Unterhitze 180 Grad. Immer wieder kontrollieren, da das Backergebnis durchaus je nach Ofenleistung unterschiedlich sein kann. Jeder kennt seinen Ofen am besten. 🙂
  11. Den fertig gebackenen Biskuitboden nach der Backzeit aus dem Ofen holen, kurz herunterkühlen lassen, stürzen und das Backpapier abziehen. Den Biskuitboden auskühlen lassen.
Apfelkuchen - Belag
  1. Die Äpfel waschen, schälen und entkernen. Anschließend werden die Äpfel in dünne Spalten geschnitten. Sofort mit 1 EL Zitronensaft benetzen und abdecken.
  2. Das Vanillepuddingpulver mit 6 EL Apfelsaft vermischen und glattrühren. Den Restlichen Apfelsaft mit 2 EL Zucker und 1 EL Zitronensaft in einem Topf aufkochen. Die Puddingpulvermasse nun hinzufügen, verrühren und aufkochen lassen. Der Pudding muss am Ende angedickt sein.
  3. Die Apfelspalten in die Puddingmasse geben und unterheben. Den Topf vom Herd nehmen und abkühlen lassen.
  4. 10 Esslöffel der Puddingmasse samt Apfelstücken von der Masse entnehmen, kleinpürieren und kühlen.
  5. Wenn alles heruntergekühlt ist, den Biskuit auf einen Kuchenform stellen, einen Tortenring um den Boden stellen. Die Apfelpuddingmasse (mit den groben Stücken) auf den Boden verteilen.
  6. Die Sahne mit Sahnesteif und 1 Tüte Vanillezucker steif schlagen. Den Quark vorsichtig unterheben. Die Masse anschließend über die Apfelpuddingmasse verstreichen.
  7. Die pürierte Apfelmasse nur ganz dünn löffelweise auf den Sahnequark geben und darüber gleichmässig verteilen. Den Apfelkuchen für ca. 30 Minuten kühlen. Danach kann schon der Ring entfernt werden.
  8. Die Mandeln in einer Pfanne ohne Fett goldgelb anrösten. Dieses ebenfalls auf den Kuchen verteilen.
  9. Ich wünsche Euch viel Spaß beim Genießen des Apfelkuchens 🙂 Eure Bärbel von Backrezepte-Blog.de

Weitere Rezepte und Empfehlungen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


2 × fünf =