Leckere Spinnenkekse aus Marzipanteig und Hallorenkugeln – Einfaches Halloweenrezept

Anzeige

 

Rezept drucken
Leckere Spinnenkekse - einfaches Halloweenrezept
Die Marzipankekse schmecken leicht nach Marzipan, Butter und Vanille. Sie werden noch vor dem Backen in Kristallzucker gewälzt, damit sie eine leicht knusprige Oberfläche erhalten. Der Spinnenkörper besteht aus Hallorenkugeln. Die Beine werden mit Kuvertüre gespritzt.
Einfache-Halloweenrezepte-Nachtisch
Vorbereitung 30 Minuten Arbeitszeit
Kochzeit 15 Minuten Backzeit
Portionen
Kekse
Zutaten
Marzipankekse
Spinnendekor
Vorbereitung 30 Minuten Arbeitszeit
Kochzeit 15 Minuten Backzeit
Portionen
Kekse
Zutaten
Marzipankekse
Spinnendekor
Einfache-Halloweenrezepte-Nachtisch
Anleitungen
  1. Die Teigzutaten in eine Rührschüssel geben und mit dem Knethaken vermischen. Natürlich geht das auch mit der Hand. Der Teig sollte am Ende geschmeidig sein.
  2. Den Backofen vorheizen auf 160 Grad Umluft bzw. 180 Grad Ober-/Unterhitze. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  3. Eine kleine "golfballgroße" Teigmenge abnehmen. Alternativ geht auch ein Eisportionierer. Diese zu einer Kugel formen, im Kristallzucker (40 g) wälzen und mit etwas Abstand auf das Backblech legen.
  4. Mit dem Daumen oder einem Fondantstab eine flache Mulde in den Teig drücken. Der Durchmesser sollte dem der Hallorenkugeln entsprechen.
  5. Zu den o. g. Temperaturen ca. 15 Minunten backen. Je nach gewünschtem Bräunungsgrad
  6. Die Hallorenkugeln aus ihrer Umverpackung nehmen und griffbereit zur Seite stellen.
  7. Wenn die Marzipankekse fertig gebacken sind auf ein Kuchenrost stellen und gleich die Hallorenkugeln auf den noch warmen Teig drücken. Der Teig gibt etwas nach und die Schokolade schmilzt an. Danach nicht mehr berühren, da die Praline warm wird und sich sonst verformen kann.
  8. Die Spinnenkekse kühl stellen und abwarten bis alles kalt ist.
  9. Sind die Kekse und der Spinnenkörper abgekühlt, kann die Kuvertüre geschmolzen werden. Dazu die Kuvertüre in einen Gefrierbeutel geben. Wasser stark erhitzen und in eine hitzebeständige Form geben. Den mit der Kuvertüre gefüllten Gefrierbeutel in das Wasser geben. Die Kuvertüre schmilzt im Beutel und Ihr könnt Ihn als Spritzbeutel gleich verwenden.
  10. Wenn die Kuvertüre geschmolzen ist, eine kleine Ecke (nur ganz wenig) des Gefrierbeutels abschneiden. Damit die Spinnenbeine nachzeichnen.
  11. Wer mag, kann der Spinne noch mit Augen verzieren. Dazu Puderzucker in ein Gefäß ein paar Tropen Wasser oder Zitronensaft, so dass es zähflüssig wird. In einen Gefrierbeutel geben, kleine Ecke ab, dann den Kopf mit Augen versehen. Alternativ geht das auch mit einem Wattestäbchen - eintunken und verzieren, die Augen werden aber etwas größer.
  12. Ich wünsche Euch gutes Gelingen und guten Appetit 🙂 Eure Bärbel vom Backrezepte-Blog.de

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Weitere Rezepte und Empfehlungen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


sechs − 2 =