Rote Zwiebelmarmelade zum Verfeinern von Gerichten

Würzige Marmelade zur Soßenverfeinerung, als Brotaufstrich oder als Ergänzung zu Käse und Fleisch.

Rote Zwiebelmarmelade für Marmeladenverweigerer

Die rote Zwiebelmarmelade ist wunderbar süß mit einem würzigen Geschmack. Die Marmelade schmeckt sehr gut zu verschiedenen Käsesorten (Parmesan, Ziegenkäse, Camembert), Rinderfilet, Tafelspitz, Wildgerichten (Hirsch/Reh, Ente, Wildschwein, Fasan), zum Verfeinern von Soßen oder auch ganz normal auf einem Brot.

Der Vorteil dieser Marmelade ist, dass Ihr diese das ganze Jahr über zubereiten könnt. Sie passt zu vielen festlichen Gerichten und auch als Geschenk ist sie gerne willkommen.

Zutaten:

2 EL Olivenöl
500 g rote Zwiebeln, in Ringe geschnitten
Salz, Pfeffer
100 g Zucker
1 Zweig Thymian
1 EL Essig, (Rotweinessig) oder auch Balsamico
100 ml Grenadine-Sirup oder Cassis
100 ml Rotwein, trocken
50 ml Hühnerfond

8 Portionen, Arbeitszeit ca. 30 Minuten

Zubereitung:

Das Olivenöl erwärmen und darin die Zwiebeln darin anbraten.
Essig, Salz, Pfeffer, Zucker und Thymian hinzufügen. Die Zutaten bei hoher Temperatur karamellisieren lassen.

Danach mit Rotwein, Grenadine (oder Cassis) und Fond ablöschen. So lange reduzieren, bis die Konsistenz einer Marmeladenmasse entspricht.

Die Marmelade in ein Gefäß abfüllen, abkühlen lassen und kühl lagern.

Haltbarkeit der Marmelade ca. 8 bis 10 Tage.

Tipp: Die Zwiebelmarmelade kann geschmacklich noch verfeinert werden mit, Piment d` Espelette oder Chilli-Flocken. Die Marmelade kann natürlich auch püriert werden, dann ist sie in ihrer Konsistenz feiner.

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Kochen der Zwiebelmarmelade und beim Essen.

Kennt Ihr das Marmeladen-Paradoxon? Dann schaut mal hier bei diesem Link nach.

Weitere Rezepte und Empfehlungen

2 Kommentare

  1. Oh, danke für das Rezept und die tolle Idee! Ich liebe ja generell Soße oder eine Art „Dip“ zu Fleisch, kann baer mit den Chutneys immer nix anfangen. Klasse, hab ich mir gleich abgespeichert

    Kleiner Tipp, wenn Du nicht nur süße Marmeladen magst: Ich habe vor einiger Zeit das Rezept für eine Zucchinimarmelade gefunden (mit Zimt und Co). Noch konnte ich es nicht ausprobieren, meine Zucchini müssen erst wieder wachsen. Aber es klang so strange, dass es sogar schmecken könnte

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


14 − 2 =