Grundrezept Käsekuchen mit Boden

Formstabiler Käsekuchen, der nur ganz wenig oder gar nicht zusammensackt

Anzeige
Käsekuchen mit Boden, formstabil, sackt nicht ab
© Backrezepte-Blog.de

Grundrezept für einen Käsekuchen mit Boden inkl. Mandelanteil.

Dieser Käsekuchen ist sehr formstabil und sackt nur ganz wenig zusammen. Der Käsekuchen bildet nur sehr wenig Risse oder gar keine. Das Rezept ist familienerprobt und ist gerne gesehen bei Geburtstagen. Er ist wirklich sehr sehr lecker!

Käsekuchen mit Teigboden, kleiner Mandelanteil

Dieser Käsekuchen hat eine feine Struktur und schmeckt vanillig. Bei Käsekuchen scheiden sich die Geister. Die einen mögen mehr den Quarkgeschmack mit viel Zitrone, die anderen mögen eher den Vanillegeschmack.

Dieses Grundrezept ist durch den Vanillepudding sehr stabil in der Struktur und schmeckt auch nach Vanille mit Quarkanteil. Der Käsekuchen ist ungebacken sehr flüssig und benötigt eine Form mit hohem Rand, da er sehr hoch wird.

Die Backtemperatur ist bewusst so niedrig gehalten, damit er schonend bäckt und wenig Risse bildet. Ich werde noch das Rezept meiner Oma einstellen. Sie verwendete in diesem Rezept sehr viel Quark und dieser Käsekuchen ist dann eher für die totalen Quarkliebhaber gedacht. Also, bleibt dran 🙂  

 

Auf Seite 2 geht’s zum Rezept —>

Weitere Rezepte und Empfehlungen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


17 − acht =