Pomelo-Fratzen mit Wackelpudding

Rezept drucken
Pomelo-Fratzen mit Wackelpudding
Pomelo-Schnitzgesichter mit Wackelpudding (Götterspeise) gefüllt. Alternativ könnt Ihr auch Orangen verwenden. Eine witzige Partyidee für ein Büffet an Halloween, eine Mottoparty, Kindergeburtstag, oder einen Gruselabend.
Götterspeise als Nachtisch
Vorbereitung 20 Minuten Arbeitszeit
Wartezeit 2 Stunden
Portionen
Stück
Zutaten
Vorbereitung 20 Minuten Arbeitszeit
Wartezeit 2 Stunden
Portionen
Stück
Zutaten
Götterspeise als Nachtisch
Anleitungen
  1. Götterspeise in einer Schüssel nach Packungsanleitung zubereiten und in den Kühlschrank stellen. Der Wackelpudding muss ca. 2 - 3 Stunden kühlen,
  2. Eine Schnitzvorlage ausdrucken uns zur Seite legen.
  3. Das Schnitzgesicht auf die Pomelo vorab aufzeichnen. Dazu habe ich das Gesicht mit einem Cutter (Teppichmesser) ausgeschnitten und durch die Löcher im Papierbogen übertragen. Ihr könnt aber auch die ausgeschnittenen Stücke auflegen und um sie herum zeichnen. Was Euch leichter fällt.
  4. Die Pomelo köpfen 🙂 Danach das Fruchtfleisch aus der Pomelo entfernen. Das Fruchtfleisch der Pomelo ist etwas zäh. Ich habe es mit einem scharfen Messer, einem Zestenreiser und einem Löffel entfernen können. Den Zestenreiser habe ich als eine Art Messer benutzen können: durch die gerade Fläche schneidet er wunderbar von oben nach unten in das Fruchtfleisch. Einfach ausprobieren 🙂
  5. Das vorgezeichnete Schnitzgesicht mit einem scharfen Messer ausschneiden. Es geht auch prima mit einem Cutter, aber vorsicht auf die Fingerchen 😉
  6. Die Götterspeise bzw. den Wackelpudding in großen Stücken in die Form füllen.
  7. Ich wünsche Euch viel Spaß beim Genießen .-) Eure Bärbel von Backrezepte-Blog.de

Weitere Rezepte und Empfehlungen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*