Töchtis Geburtstagskuchen – Saftiger Marmorkuchen mit Schmand

Gelingsicheres Marmorkuchen-Rezept

Anzeige
Rezept drucken
Marmorkuchen mit Schmand
Locker fluffiger Marmorkuchen mit Schmand. Der Schmand macht den Kuchen schön saftig. Ich habe auch extra keine Milch hinzugegeben, sondern Wasser, damit wird der Marmorkuchen nicht zu fest. Die Menge ist für eine 22er Gugelhupfform oder einer 30 x 11 cm Kastenform oder einer 26er Springform mit Rohrboden
Marmorkuchenrezept
Vorbereitung 20 Minuten Arbeitszeit
Kochzeit 45 Minuten Backzeit
Portionen
Marmorkuchen
Zutaten
Vorbereitung 20 Minuten Arbeitszeit
Kochzeit 45 Minuten Backzeit
Portionen
Marmorkuchen
Zutaten
Marmorkuchenrezept
Anleitungen
  1. Das Mehl sieben und mit dem Backpulver vermischen. Eine Backform einfetten und mit Paniermehl bestäuben. Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze bzw. 160 Umluft vorheizen.
  2. Die Butter zusammen mit dem Zucker und Vanillezucker mit dem Rührbesen weißlich schaumig schlagen.
  3. Die Eier einzeln hinzugeben. Jedes Ei ca. 30 Sekunden aufschlagen, dann kommt erst das nächste hinzu.
  4. Den Rührbesen gegen den Rührhaken auswechseln. Den Schmand hinzugeben und löffelweise das Mehl.
  5. Die Hälfte des Teiges in die Form füllen. Den Kakao in die Rührschüssel zusammen mit dem Wasser geben. Alles verrühren, bis sich alles vermischt hat.
  6. Die zweite Hälfte des Teiges in die Rührschüssel geben. Den Teig mit einer Gabel etwas vermischen.
  7. Den Marmorkuchen jetzt zu der o.g. Temperatur auf der mittleren Schiene ca. 45 - 50 Minuten backen. Rechtzeitig eine Stäbchenprobe machen.
  8. Nach der Backzeit in der Form auskühlen lassen, danach auf ein Kuchengitter stürzen.
  9. Schokoladenglasur schmelzen und den Kuchen damit überziehen. Gleich Zuckerdeko darüber streuen.
  10. Ich wünsche Euch viel Spaß beim Genießen, Eure Bärbel von Backrezepte-Blog.de

Weitere Rezepte und Empfehlungen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


zwölf − 6 =