Wenn der Muffin die Fliege macht – Muffin Rezept

Rezept drucken
Wenn der Muffin die Fliege macht – Fliegen Muffin Rezept
Fliegen Muffin Rezept für Gruselabende, Halloween oder einen Kindergeburtstag. Der Schokomuffin hat einen festeren aber doch lockeren Teig. Durch die Zartbitterschokolade ist er auch im Geschmack nicht zu süß.
Muffin Rezepte Fliege Schokomuffin
Vorbereitung 35 Minuten Arbeitszeit
Kochzeit 20 Minuten Backzeit
Wartezeit 20 Minuten Abkühlzeit
Portionen
Muffins
Zutaten
Schokomuffin Teig
Verzierung Fliege
Vorbereitung 35 Minuten Arbeitszeit
Kochzeit 20 Minuten Backzeit
Wartezeit 20 Minuten Abkühlzeit
Portionen
Muffins
Zutaten
Schokomuffin Teig
Verzierung Fliege
Muffin Rezepte Fliege Schokomuffin
Anleitungen
Schoko Muffin
  1. Die Zutaten abwiegen und griffbereit zur Seite stellen. Das Mehl kann vorab schon einmal mit Backpulver und Kakao vermischt werden. Den Backofen vorheizen auf Umluft 160 Grad, Ober-/Unterhitze ca. 180 Grad.
  2. Die zimmerwarme Butter in einer Rührschüssel auf höchster Stufe für ca. 3 Minuten mit dem Rührgerät aufschlagen.
  3. Den Zucker schrittweise hinzufügen und weiter auf höchster Stufe rühren. Die Zutaten müssen sich miteinander verbinden.
  4. Die Eier ebenfalls schrittweise hinzufügen. Bei jedem Hinzufügen, den Muffinteig mit Ei jeweils 30 Sekunden schlagen, dann erst das nächste Ei hinzugeben.
  5. Nun das Mehlgemisch (Mehl, Backpulver, Kakao) hinzufügen. Dazu das Rührgerät auf eine kleinere Stufe schalten, damit es nicht so staubt. Anschließend wieder auf höchster Stufe alle Zutaten vermischen.
  6. Die Raspelschokolade nach dem Verrühren mit einem größeren Löffel mit dem Teig vermischen.
  7. Den Muffinteig in die Papierförmchen füllen und in den Backofen mittlere Schiene schieben. Umluft 160 Grad, Ober-/Unterhitze ca. 180 Grad backen. Die Backzeit beträgt ca. 20 - 25 Minuten. Dieser Wert ist von Backofen zu Backofen durchaus unterschiedlich. Nach ca. 20 Minuten die Schokoladenmuffins kontrollieren und eine Stäbchenprobe machen, ansonsten die Muffins etwas weiter backen lassen.
  8. Die fertig gebackenen Schokoladenmuffins auf einen Kuchenrost für ca. 10 Minuten in der Form auskühlen lassen. Danach aus der Form holen und auf einem Kuchengitter weiter auskühlen lassen.
Verzierung Fliege
  1. Die Schokoladen Blättchen in eine Schüssel füllen und griffbereit zur Seite stellen.
  2. Die Schokoladenglasur im Wasserbad oder in der Mikrowelle zum Schmelzen bringen.
  3. Flügel: Auf einem Blatt Papier die Fliegenflügel in einer maximalen Größe von 9 cm mit einem dunklen Stift aufzeichnen. Die Back Oblaten darüber legen und mit einem Messer oder einem Cutter die Form ausschneiden. Davon mindestens 24 Stück (bei 12 Muffins) ausschneiden. Ich empfehle Euch aber auf jeden Fall mehr auszuschneiden, da bei der Befestigung im Muffins später ein paar abbrechen könnten.
  4. Flügel: Mit einem Zahnstocher oder einer feinen Spritztülle feine verzweigte Adern mit der Schokoladenglasur auf die Flüge zeichnen (s. Bilder). Dazu in die Schokoladenglasur eintauchen und mit dem Zahnstocher die Glasur verziehen. Da die Flügel schräg eingesteckt werden, genügt an sich eine Seite mit Bemalung pro Flügel. Die Flügel kurz zur Seite stellen.
  5. Fliegenbeine: Die Fruchtgummischnüre in der passenden Länge zuschneiden und über den Muffin legen, so dass eine Schnur das rechte und linke Bein darstellt. Die Schokoladenglasur bedeckt, die Schnüre später. Ihr braucht sie nicht in den Muffin einstecken – darüber legen genügt.
  6. Die Muffins mit der Schokoladenglasur bestreichen oder vorsichtig darüber gießen.
  7. Den Muffin direkt nach dem Bestreichen mit den Schokoladen Blättchen bestreuen.
  8. Direkt die Flügel in den noch feuchten Muffin im hinteren Bereich des Muffins stecken. Gegebenenfalls mit einem Messer den Muffin etwas einschneiden.
  9. Die Fruchtgummi Himbeeren ebenfalls gleich im vorderen Bereich befestigen. Mit einem nicht fusselndem Wattestäbchen die Pupillen mit Schokoglasur tupfen. Wichtig ist, dass Ihr einen Muffin nach dem anderen nacheinander fertigstellt. Wenn die Schokolade ausgehärtet ist, ist es fast unmöglich die zerbrechlichen Obladen zu befestigen. Sollte die Schokoladenglasur während der Verzierung zu fest werden, einfach wieder erwärmen.
  10. Ich wünsche Euch viel Spaß beim Genießen 🙂 Eure Bärbel von Backrezepte-Blog.de
Rezept Hinweise

So und jetzt müsst Ihr aufpassen, dass der Muffin nicht die Fliege macht und ratzfatz in andere Hände fliegt 😉

Weitere Rezepte und Empfehlungen

11 Kommentare

  1. Oh mein Gott, die sehen ja himmlisch aus.
    Und nun weiß ich auch was du mit Arbeit meinst.

    Tolle Fotos, und ein klasse Rezept.
    Die Seite merke ich mir 🙂

    LG
    Karin

    • Danke Dir 🙂 Ich bin gar nicht zum Essen gekommen. Da waren meine Kinder schneller .. lach.. die standen schon beim dekorieren ständig am Tisch und haben nachgefragt, wann sie fertig sind… die sind da gnadenlos 🙂 🙂

    • Hallo Caro 🙂
      Meine Kid´s waren total begeistert 🙂 „Leider“ sind sie alle in die Hände von gewissen kleinen Händen gelangt .. lach… sie sind definitiv weggeflogen 😉
      Liebe Grüße
      Bärbel

    • Hallo Mel 🙂
      Viele der Cupcakes habe ich mit ganz einfachen Hilfsmittel dekoriert. Du kannst sie sicherlich auch ohne Probleme nachbacken.
      Danke Dir fürs Abspeichern 🙂
      Liebe Grüße
      Bärbel

  2. Das ist eine wirklich tolle Idee für die nächste Halloween Party. Man könnte ja sogar den Teig noch z.B. in Grün einfärben. Fliiiiegenbluuut 😀 Das Rezept habe ich mir gleich mal gespeichert 😉
    LG Anja aka iceslez von Librovision

    • Die Idee mit dem Fliegenblut ist genial 🙂 statt niedlich wäre der „Fliegen-Muffin“ auch in grusel möglich. Statt den Schokoraspeln könnte ich mir auch grüne Kokosflocken vorstellen. Die Augen rot lassen oder auch schwarz mit grünem Fliiiieegenblut. Genial… ich werde es demnächst ausprobieren. Danke für die Anregung 🙂
      Liebe Grüße Bärbel

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


3 × 4 =