Und schon wieder sind sie alle! Hildaplätzchen mit fruchtiger Füllung

Traditionelles Hildaplätzchen-Rezept

 

Rezept drucken
Hilda-Plätzchen mit fruchtiger Füllung
Schöne mürbe Hildaplätzchen mit Geleefüllung. Traditionelle Plätzchen ohne viel Schnickschnack und doch so lecker. Die Menge ist von Eurem Plätzchenausstecher abhängig.
Hildaplätzchen Rezept
Vorbereitung 30 Minuten Arbeitszeit
Kochzeit 10 Minuten Backzeit
Wartezeit 1 Stunden Kühlzeit
Portionen
Hildaplätzchen
Zutaten
Teigzutaten:
Sonstiges
Vorbereitung 30 Minuten Arbeitszeit
Kochzeit 10 Minuten Backzeit
Wartezeit 1 Stunden Kühlzeit
Portionen
Hildaplätzchen
Zutaten
Teigzutaten:
Sonstiges
Hildaplätzchen Rezept
Anleitungen
  1. Die Teigzutaten vermengen und zügig zu einem glatten Teig verarbeiten. Den Teig 1 Stunde in Frischhaltefolie gewickelt im Kühlschrank ruhen lassen.
  2. Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze bzw. 160 Grad Umluft vorheizen. Backbleche mit Backpapier belegen.
  3. Den Teig in zwei Hälften teilen. Die eine Hälfte kann nochmals kurz in den Kühlschrank. Die andere Hälfte auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und mit einem runden oder blumigen Ausstecher ausstechen.
  4. Die Plätzchen können schon einmal in den Backofen zu der o.g. Temperatur ca. 10 - 12 Minuten, mittlere Schiene backen. Auf einem Kuchenrost auskühlen lassen.
  5. Die andere Hälfte ausrollen und diese Plätzchen mit dem gleichen Ausstecher, jedoch mit einem Loch in der Mitte ausstechen. Solltet Ihr nicht über solche Ausstecher verfügen, sucht Euch in Eurem Haushalt etwas mit einem runden dünnen Rand, womit Ihr das mittige Loch ausstechen könnt.
  6. Die zweite Hälfte ebenfalls backen und vollständig auskühlen lassen.
  7. Die Plätzchen ohne Loch nun mit Gelee bestreichen. Ich erwärme das Gelee immer etwas, so lässt es sich besser verarbeiten. Die Lochplätzchen daraufsetzen und anschließend mit Puderzucker bestreuen.
  8. Ich wünsche Euch viel Spaß beim Genießen! Eure Bärbel von Backrezepte-Blog.de

Weitere Rezepte und Empfehlungen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*