Blutiger Keksgenuss für blutdurstige Halloweengäste – Heftpflasterkekse

Rezept drucken
Heftpflasterkekse für Halloween oder einen Gruselabend
Blutige Kekse für Halloween. Die Heftpflasterkekse werden aus Butterkeksteig mit einer Note Vanille und Zitrone hergestellt. Der Teig lässt sich sehr gut verarbeiten und ist formstabil. Die weißen und roten Flächen bestehen aus Eiweiß-Spritzglasur. Die Menge ist von der Dicke der Kekse abhängig.
Heftpflasterkekse-Rezept
Vorbereitung 45 Minuten Arbeitszeit
Kochzeit 10 Minuten Backzeit
Wartezeit 3 Stunden Kühlzeit
Portionen
Stück
Zutaten
Keksteig
Eiweiß-Spritzglasur
Vorbereitung 45 Minuten Arbeitszeit
Kochzeit 10 Minuten Backzeit
Wartezeit 3 Stunden Kühlzeit
Portionen
Stück
Zutaten
Keksteig
Eiweiß-Spritzglasur
Heftpflasterkekse-Rezept
Anleitungen
  1. Alle Keksteigzutaten im Rührgerät mit dem Rührhaken oder per Hand vermengen. Den Teig anschließend in Frischhaltefolie einwickeln und für 3 Stunden kühlen.
  2. Den Backofen auf 180 Grad Umluft bzw. 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  3. Den Teig nach der Kühlzeit aus dem Kühlschrank holen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen. Dicke des Teiges ca. 3 - 5 mm. Er kann natürlich auch dicker sein, ganz wie Ihr das selbst mögt.
  4. Mit einem Messer oder einem Pizzaschneider den Teig in Rechtecke unterteilen. Meine Heftpflasterkekse waren größtenteils 6 cm x 2,5 cm.
    Bildanleitung-Keksrezept
  5. Die Kekse auf ein mit Backpapier ausgelegte Backblech legen. Damit die Kekse auch wie Heftpflaster aussehen, werden noch mit der stumpfen Seite eines Messers von der Mitte ausgehend zweimal der Teig etwas eingedrückt, so dass ein Quadrat entsteht. Dies bildet die Wundauflage bzw. Gewebe ab (siehe Bild). Nur ganz leicht den Teig etwas eindrücken, damit der Keks später nicht bricht.
    Rezept-mit-Bildanleitung-Halloween
  6. Den Teig zu der o.g. Temperatur ca. 10 - 12 Minuten backen. Optimal ist es, wenn der Keks später etwas bräunlicher ist, da er so der Optik eines Heftpflasters am nähesten kommt.
  7. Nach dem Backen auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
  8. Das Eiweiß in einer kühlen Rührschüssel kurz anschlagen. Das Salz hinzugeben und auf der höchsten Stufe ca. 3 Minuten schlagen. Danach schrittweise den Puderzucker hinzugeben und weiter aufschlagen.
  9. Wenn das Eiweiß schöne stabile Spitzen bildet ist es perfekt.
  10. Das Eiweiß in eine Schüssel geben und die Oberfläche glatt streichen.
  11. Die Kekse in zwei Portionen teilen.
  12. 1. Portion: Die Kekse nun mit der rechten und linken Seite in die Eiweißmasse leicht eintauchen.
    Bildanleitung-Keksrezept-Hallowen
  13. Einen Teil des Eiweißes in eine Spritztülle mit kleine Öffnung geben und 4 Punkte auf den mittleren Teil des Heftpflasters verteilen.
    Keksrezepte-Halloween
  14. 2. Portion: Mit einem Teelöffel Eiweißmasse in die Mitte geben. Ich habe mit einem Finger anschließend die Masse am besten verteilen können.
    einfache-Halloween-Keksrezepte
  15. Die Kekse trocknen lassen.
  16. Die restliche Eiweißspritzglasur mit roter Lebensmittelfarbe einfärben. Wenn die Kekse getrocknet sind das "Blut" auf die Kekse nach belieben auftragen.
    Blutige-Heftpflasterkekse
  17. Ich wünsche Euch viel Spaß beim Genießen .-) Eure Bärbel von Backrezepte-Blog.de
Rezept Hinweise
  • Die Eiweißspritzglasur trocknet schnell durch. Wenn sie gerade nicht benötigt wird, immer luftdicht und kühl lagern.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Weitere Rezepte und Empfehlungen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*