Brandteigherzen mit Mascarponecreme und Himbeeren

Gebäck für Valentinstag und Muttertag

Brandteigherzen fuer Muttertag

 

Rezept drucken
Brandteigherzen mit Himbeeren und Mascarponecreme
Locker fluffige Brandteigherzen für Valentinstag oder auch Muttertag. Die Herzen werden mit einer Himbeer-Mascarponecreme gefüllt. Der Brandteig wird mit einer großen Spritztülle auf ein mit Backpapier belegtes Backblech gespritzt. Ich habe eine große Kaiser-Sterntülle verwendet (offene Sterntülle 16 mm, 40 - 4) siehe Infos Seite 1. Als Spritzbeutel empfehle ich einen Gewebespritzbeutel. Die Einmalspritzbeutel halten zwar durchaus was aus, aber je nach Qualität können sie reißen. Die Menge ist natürlich auch abhängig von der gespritzten Herzgröße. Meine Herzen waren zwischen 10 und 12 cm groß.
Herztoertchen fuer Valentinstag
Vorbereitung 30 Minuten Arbeitszeit
Kochzeit 15 Minuten Backzeit
Wartezeit 30 Minuten Ruhezeit
Portionen
Himbeer-Herzen
Zutaten
Brandteig
Mascarpone-Himbeercreme
Sonstiges
Vorbereitung 30 Minuten Arbeitszeit
Kochzeit 15 Minuten Backzeit
Wartezeit 30 Minuten Ruhezeit
Portionen
Himbeer-Herzen
Zutaten
Brandteig
Mascarpone-Himbeercreme
Sonstiges
Herztoertchen fuer Valentinstag
Anleitungen
  1. Zunächst die Himbeercreme vorbereiten. Wenn es TK-Himbeeren sind, in einem Sieb auftauen lassen und das überschüssige Wasser entfernen. Optimal sind frische Himbeeren, hier könnt Ihr noch 10 frische Beeren zur Deko zur Seite legen. Die Himbeeren pürieren und durch ein Sieb streichen.
  2. Die Himbeermasse mit Mascarpone, Zitronenschale, Puderzucker verrühren.
  3. Die Sahne mit Sahnesteif steif schlagen und unterziehen. Die Himbeercreme im Kühlschrank kühlen lassen.
Brandteig
  1. 250 ml Wasser zusammen mit dem Vanillezucker, Salz und Butterschmalz in einen Topf geben. Das Ganze kurz aufkochen lassen.
  2. Das Mehl komplett hinzugeben und bei hoher Temperatur miteinander vermengen. So lange rühren bis sich eine Teigkugel formt und auf dem Topfboden ein weißlicher Belag zu sehen ist. Den Topf dann sofort von der Herdplatte nehmen.
  3. Jedes Ei einzeln hinzugeben, vermengen und dann erst das nächste Ei hinzufügen.
  4. Den Teig zugedeckt 30 Minuten im Topf ruhen lassen.
  5. Den Backofen auf 220 Grad Ober-/Unterhitze bzw. 200 Grad Umluft vorheizen. Zwei Backbleche mit Backpapier belegen. Wer mag kann die Herzen auf dem Papier vorzeichnen.
  6. Nach der Ruhezeit den Teig in einen Spritzbeutel mit großer Sterntülle füllen und ca. 10 Herzen auf das Backpapier spritzen. Tipp: Immer eine Seite des Herzens spritzen mit dem oberen Bogen beginnen und nach unten ziehen. Dann den rechten Bogen des Herzens spritzen und dann nach unten ziehen. Möglichst so spritzen, dass kaum Zwischenräume entstehen.
  7. Etwas Wasser mit dem Wasserkocher (oder in einem Topf) erhitzen und in eine hitzebeständige Tasse füllen. Diese dann auf dem Boden des Backofens stellen.
  8. Die Herzen ca. 15 Minuten auf der mittleren Schiene zu der o.g. Temperatur backen.
  9. Nach dem Backen sofort waagrecht teilen. Es ist etwas schwierig, aber mit einem Messer mit gezackter Klinge oder einem sehr scharfen Messer funktioniert es.
  10. Die Herzen auf einem Kuchenrost auskühlen lassen.
  11. Wenn die Brandteigherzen ausgekühlt sind, die Mascarponecreme in einen Spritzbeutel mit großer Sterntülle füllen und auf die Herzböden spritzen. Den Herzdeckel auflegen und mit einer Himbeere oder nur Puderzucker verzieren.
  12. Ich wünsche Euch viel Spaß beim Genießen der Himbeer-Brandteigherzen Eure Bärbel von Backrezepte-Blog.de

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Weitere Rezepte und Empfehlungen

Was hältst Du von diesem Beitrag?

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


eins × drei =

Diese Website verwendet und speichert Cookies in Ihrem Browser. mehr Informationen ...

Diese Seite verwendet Cookies um unseren Besuchern ein bestmögliches und komfortables Surferlebnis zu bieten. Mit dem Schließen dieses Nachrichtenfensters und/oder der weiteren Nutzung dieser Website akzeptieren sie die Speicherung von Cookies in Ihrem Browser. Alternativ können Sie in Ihren Browsereinstellungen das Akzeptieren von Cookies deaktivieren.

schließen