Schoko-Osterkuchen mit einer Note Espresso und Sauerkirschen

Schokoladen-Osterkuchen mit Kaffeegeschmack

Schoko-Osterkuchen
Rezept drucken
Oster-Schokoladenkuchen
Der Schokokuchen ist für eine 22er Springform. Mit der Mengenberechnung könnt Ihr natürlich die Springformgröße anpassen. Der Schokokuchen enthält Espressokaffee und eine dünne Schicht Sauerkirschkonfitüre. Als Deko empfehle ich Ostereier, die nicht so groß sind und einige Dragee-Eier.
Osterkuchenrezept
Vorbereitung 35 Minuten Arbeitszeit
Kochzeit 90 Minuten Backzeit
Portionen
Oster-Schokokuchen
Vorbereitung 35 Minuten Arbeitszeit
Kochzeit 90 Minuten Backzeit
Portionen
Oster-Schokokuchen
Osterkuchenrezept
Anleitungen
  1. Alle Zutaten abwiegen und griffbereit zur Seite stellen. Mehl, Backpulver und Kakaopulver kann vorab schon vermischt werden.
  2. Eine 22er Springform einfetten und mit Mehl ausstäuben. Den Backofen auf 160 Grad Ober-/Unterhitze bzw. 140 Grad Ummluft vorheizen.
  3. Die Schokolade (200 g) grob hacken. Espressopulver mit 125 ml heißem Wasser aufgießen. Schokolade, Espresso und Butter in einen Topf geben und alles unter ständigem vermischen, bis sich die Schokolade aufgelöst hat. Anschließend zur Seite stellen und abkühlen lassen.
  4. Die Eier in eine Rührschüssel geben und 3 Minuten auf der höchsten Stufe aufschlagen. Anschließend löffelweise den Zucker hinzugeben und weitere 5 Minuten kräftig aufschlagen.
  5. Das jetzt lauwarme Schokoladengemisch in die Eiermasse geben und weitere 3 Minuten kräfig aufschlagen.
  6. Die Buttermilch hinzugeben und auf einer niedrigen Stufe unterrühren.
  7. Den Rührbesen gegen einem Knethaken austauschen.
  8. Das Mehlgemisch löffelweise hinzugeben und unterrühren.
  9. Den Schokoladenteig in die Springform füllen und zu der o.g. Temperatur auf der mittleren Schiene 90 Minuten backen. Nach ca. 60 Minuten den Kuchen mit Alufolie bedecken, damit er nicht zu braun wird.
  10. Den Kuchen nach der Backzeit aus den Ofen nehmen und auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen. Danach stürzen und die Springform entfernen.
  11. Die Schokolade grob zerhacken und zusammen mit der Sahne in einem Topf erwärmen. Nicht zu heiß werden lassen, sonst flockt die Sahne. Das Öl hinzugeben und die Schokolade herunterkühlen lassen bis sie nur noch lauwarm ist.
  12. Den Kuchen einmal waagrecht durchschneiden. 3 Esslöffel Sauerkirschkonfitüre auf eine Seite streichen und die andere Hälfte wieder auflegen.
  13. Den Schokoladenkuchen mit der Schokolade überziehen und wer mag, kann mit einem Pinsel eine Struktur in den Schokoüberguss ziehen. Dazu habe ich den Kuchen kurz in den Kühlschrank gestellt, so dass der Guss etwas fester wird, aber noch weich genug ist und dann habe ich mit einem groben Pinsel eine Struktur in die Schokofläche gezogen.
  14. Anschließend mit Dragee-Eiern und Schoko-Eiern verzieren.
  15. Ich wünsche Euch frohe Ostern Eure Bärbel von Backrezepte-Blog.de

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Weitere Rezepte und Empfehlungen

Was hältst Du von diesem Beitrag?

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet und speichert Cookies in Ihrem Browser. mehr Informationen ...

Diese Seite verwendet Cookies um unseren Besuchern ein bestmögliches und komfortables Surferlebnis zu bieten. Mit dem Schließen dieses Nachrichtenfensters und/oder der weiteren Nutzung dieser Website akzeptieren sie die Speicherung von Cookies in Ihrem Browser. Alternativ können Sie in Ihren Browsereinstellungen das Akzeptieren von Cookies deaktivieren.

schließen