Hexenfinger – Gruselfinger für die Halloween Party

Gruselfinger für gruselige Anlässe.

Foto: Monika Kreszentia Schwenk

Gruselige Hexenfinger für Eure Halloween Party. Ihr könnt die Hexenfinger mit Lebensmittelfarbe noch zusätzlich einfärben, z.B. grün. Auch die Nägel können noch zusätzlich blutunterlaufen sein, z.B. rote Marmelade. Witzig ist natürlich auch, wenn Ihr eine Schale mit roter Marmelade hinstellt zum dippen. Die Enden der Finger auch nochmals in rote Marmelade eintauen. Je schrecklicher Ihr das gestaltet, desto besser kommt es bei Euren Gästen an.

Zutaten:

125 g weiche Butter
125 g Zucker
etwas Zitronenschale, unbehandelt, abgerieben
1 Prise Salz
2 Eigelb
250 g Mehl
Mandeln, geschälte oder Mandelblättchen
Arbeitszeit: ca. 30 Minunten, Ruhezeit: ca. 30 Minuten

Zubereitung der Hexenfinger: Butter, Zucker und Salz mit einander verkneten. Das Eigelb und die Zitronenschale hinzufügen und ebenfalls damit verkneten. Am Ende das Mehl hinzufügen und wieder verkneten, danach 30 Minuten in den Kühlschrank stellen. Aus dem Teig fingerdicke Rollen herausformen.

Die Rollen in gleich große Teile/Finger schneiden. Mit der Rückseite eines Teelöffels die Fingerspitze eindrücken und eine Mandel als Fingernagel auf diese Stelle drücken. Die einzelnen Teile/Finger etwas eindrücken so das eine Fingerform ersichtlich ist. Ihr könnt mit einem Messer noch zusätzliche Falten hineinritzen (Fingerglieder) Bei 180°C goldgelb backen.

Foto: Monika Kreszentia Schwenk

Foto: Monika Kreszentia Schwenk

Sehr sehr wichtig ist, dass Ihr die Finger nicht zu lange in der Zubereitungszeit in den Händen erwärmt. Ebenfalls müssen die Finger dann im Kühlschrank nochmals kühlen (Ruhezeit). Der Backofen muss eine Temperatur von 180 Grad erreicht haben, wenn Ihr die Finger zum Backen hineinschiebt. Auch könnt

Ihr das Backergebnis nochmals verbessern, wenn Ihr ein hochwertiges Mehl verwendet. Verhältnis 50/50 Mehl Type 1050 – Mehl Typ 405

So jetzt, wünsche ich Euch noch Süßes oder Saures mit den Hexenfingern…. happy Halloween Bärbel

PS: Die Kerze, die Ihr im Bild sehen könnt, ist eine weiße Kerze, die mit rotem Kerzenwachs übergossen wurde.

Weitere Rezepte und Empfehlungen

Was hältst Du von diesem Beitrag?

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet und speichert Cookies in Ihrem Browser. mehr Informationen ...

Diese Seite verwendet Cookies um unseren Besuchern ein bestmögliches und komfortables Surferlebnis zu bieten. Mit dem Schließen dieses Nachrichtenfensters und/oder der weiteren Nutzung dieser Website akzeptieren sie die Speicherung von Cookies in Ihrem Browser. Alternativ können Sie in Ihren Browsereinstellungen das Akzeptieren von Cookies deaktivieren.

schließen