Orangengelee mit Zitrone – Grundrezept mit Variationen

Rezept für Orangengelee einfach, schnell und lecker.

© Andreas Hermsdorf / PIXELIO

Dieses Rezept für Orangengelee ist sehr einfach und schnell umzusetzen. Bei diesem Rezept wird Orangensaft und 2 Orangen verwendet. Die Arbeit dieses Gelee herzustellen hält sich absolut in Grenzen. Natürlich könnt Ihr auch frische Orangen selbst auspressen oder Orangen filetieren und im Rezept statt dem Orangensaft verwenden. Ich mag dieses Orangengelee sehr, da es nicht so bitter ist. Gerade bei Orangen und Zitronen ist dies immer ein Problem. Das Gelee schmeckt sehr frisch und fruchtig.

Rezept – Zutaten:

900 ml frisch gepresster Orangensaft (möglichst mit Fruchtfleisch)
1 Zitrone (Saft)
1 Pck. Gelfix super (3:1)
250 g Zucker Schale von 2 unbehandelten Orangen

Portionen ca. 3 – 4 Gläser, Arbeitszeit ca. 40 Minuten

Rezept-Zubereitung:

Die Orangen lauwarm abwaschen, abrubbeln und wieder abtrocknen. Einen Topf mit Wasser für die Zesten der Orangen aufstellen und erhitzen. Die Schale mit einem Zestenreißer abschälen, in den Topf mit dem kochenden Wasser geben und ca. 20 Minuten sprudelnd kochen lassen.

Nach der Kochzeit die Zesten durch ein Sieb gießen, mit Wasser nochmals gründlich abspülen und etwas abtropfen lassen. Anschließend die Orangenzesten in die Marmeladengläser/Geleegläser geben.

Die Zitrone auspressen und mit dem Orangensaft in einen großen Topf gießen. Nachfolgend den Zucker und das Gelfix hinzufügen. Die Zutaten miteinander vermengen. Der Orangensaft ist sehr hochkochend, also immer schön umrühren und aufpassen.

Das Gelee ca. 4 Minuten unter ständigem Rühren sprudelnd kochen lassen. Nach ca. 4 Minuten die Gelierprobe machen. Ist diese zu Eurer Zufriedenheit ausgefallen, das Orangengelee in Schraubgläser füllen, verschließen und für 5 Minuten auf den Kopf stellen. Während des Abkühlens immer wieder die Gläser drehen, damit sich die Zesten gleichmäßig verteilen

Geschmacksvariationen: Zum Orangengelee passt auch Ananas, Zimt, Sherry, Cointreau (Orangenlikör), Weihnachtliche Gewürzmischungen

Tipp: Immer rechtzeitig die Gläser vorbereiten, hinstellen und alle Abfüllutensilien dazustellen. Dies erspart viel Stress. Wenn von der Orangenschale/Zitronenschale etwas übrig sein sollte, dann könnt Ihr Orangenzucker/Zitronenzucker herstellen.

Das Rezept: Zitronenzucker/Orangenzucker Ich wünsche Euch viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit. Bärbel

Weitere Rezepte und Empfehlungen

Was hältst Du von diesem Beitrag?

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


neun − sieben =

Diese Website verwendet und speichert Cookies in Ihrem Browser. mehr Informationen ...

Diese Seite verwendet Cookies um unseren Besuchern ein bestmögliches und komfortables Surferlebnis zu bieten. Mit dem Schließen dieses Nachrichtenfensters und/oder der weiteren Nutzung dieser Website akzeptieren sie die Speicherung von Cookies in Ihrem Browser. Alternativ können Sie in Ihren Browsereinstellungen das Akzeptieren von Cookies deaktivieren.

schließen