Holunderblüten – Apfel – Zitronengelee

Rezept Holunderblüten-Apfelgelee für Feinschmecker.

Zitronengelee mit Apfel Holunderblüten © Dr. Klaus-Uwe Gerhardt / PIXELIO

Fruchtgenuss pur auf dem Frühstücksbrötchen. Das Zitronengelee mit Holunderblüten und Apfel ist wunderbar erfrischend lecker. Natürlich können Sie statt dem Apfel auch Orange verwenden und je nach Geschmack auch noch Pfefferminzblätter hinzufügen.

Zutaten:
2 l klaren Apfelsaft (Direktsaft)
10 Holunderblüten-Dolden
3 unbehandelte Zitronen
Gelierzucker 2:1

Zubereitung:
Die dicken Stängel von den Holunderblüten entfernen. Die Holunderblüten vorsichtig schütteln, damit kleine Käfer herausfallen. Die Blüten auf keinen Fall waschen, der Blütenstaub ist wichtig für die Herstellung des Gelees. Die Blüten in eine große Schüssel geben. Legen Sie die in Scheiben geschnittenen Zitronen über die Blüten.

Anschließend den Apfelsaft darüber gießen. Nun muss die Mischung einen Tag lang durchziehen.

Am nächsten Tag seihen Sie die Mischung durch ein feines Sieb. Wenn Sie kein Sieb zur Verfügung haben, dann können Sie auch Küchentücher oder Zewa (bei Zellstoff etwas aufpassen) verwenden. Beim Abseihen die Früchte schön ausdrücken, damit der Saft ebenfalls herauskommt.

© C. Nöhren / PIXELIO

© C. Nöhren / PIXELIO

Nun den Saft laut Gelierzuckeranleitung zubereiten. Fünf Minuten kochen lassen und umrühren nicht vergessen. Das Gelee in ein Glas mit Schraubverschluss umfüllen, zudrehen, einige Minuten auf den Kopf stellen, wieder umdrehen und anschließend auskühlen lassen.

Guten Appetit :-) 

 

 

Weitere Rezepte und Empfehlungen

Was hältst Du von diesem Beitrag?

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


14 + vier =

Diese Website verwendet und speichert Cookies in Ihrem Browser. mehr Informationen ...

Diese Seite verwendet Cookies um unseren Besuchern ein bestmögliches und komfortables Surferlebnis zu bieten. Mit dem Schließen dieses Nachrichtenfensters und/oder der weiteren Nutzung dieser Website akzeptieren sie die Speicherung von Cookies in Ihrem Browser. Alternativ können Sie in Ihren Browsereinstellungen das Akzeptieren von Cookies deaktivieren.

schließen