Blaubeermarmelade mit Banane (Rezept)

Eine leckere Komposition von Blaubeere und Banane. Sehr einfaches und leckeres Rezept.

Blaubeermarmelade © R_K_B_by_Angelika Koch-Schmid / P I X E L I O

Bei der Blaubeermarmelade scheiden sich normalerweise die Geister. Der charakteristische Waldfruchtgeschmack ist nicht jedermanns Sache. In dieser Kombination ist der Blaubeergeschmack nicht so intensiv, die Banane umschmeichelt förmlich die Blaubeere und die Vanilleschote setzt dem ganzen noch ein sanftes Tüpfelchen auf. Das Rezept ist sehr einfach und schnell umzusetzen, probiert es einfach aus

Rezept – Zutaten:

1 kg Heidelbeeren (Blaubeeren, Schwarzbeeren) frisch oder TK
4 Bananen
400 ml. Wasser
1 Prise Zimt
1 TL Zitronensaft
1 Vanillestange
1 TL Rum – kann aber auch weggelassen werden
600 g Gelierzucker 2:1

Portionen 5 Gläser (je nach Glasgröße), Arbeitszeit ca. 20 Minuten, Ruhezeit 30 Minuten

Rezept  – Zubereitung:
Die Blaubeeren verlesen, waschen und abtrocknen lassen. Die Bananen schälen und in  kleine Stücke schneiden. Die Bananen mit dem Zitronensaft beträufeln und ca. 30 Minuten durchziehen lassen. Die Vanilleschote der Länge nach einschneiden und das Mark mit einem Messer herausschaben.

Die Marmeladenzutaten : Heidelbeeren, Vanilleschote, Vanillemark, Zimt, Bananen, in einen großen Topf geben und mit dem Wasser begießen. Die Zutaten unter ständigen Rühren aufkochen lassen. Wer keine  Stücke mag, der sollte jetzt pürieren, aber vorher die Vanilleschote herausholen. Ansonsten die Blaubeeren mit einer Gabel/Stampfer ewas zerdrücken und die Vanilleschote  erst kurz vor dem Abfüllen der Gläser herausholen.

Die Marmelade ca. 4 Minuten sprudelnd kochen lassen. Anschließend die Gelierprobe machen. Ist diese zu Eurer Zufriedenheit ausgefallen, die Blaubeer-Bananen-Marmelade in Schraubgläser füllen, verschließen und für 5 Minuten auf den Kopf stellen.

Tipp zur Verfeinerung/Abänderungen: Weinbrand, Amaretto, Zimtliebhaber können 1/2 Tl. Zimt verwenden.

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Kochen und guten Appetit. :-)  Eure Bärbel

Weitere Rezepte und Empfehlungen

Was hältst Du von diesem Beitrag?

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


16 + dreizehn =

Diese Website verwendet und speichert Cookies in Ihrem Browser. mehr Informationen ...

Diese Seite verwendet Cookies um unseren Besuchern ein bestmögliches und komfortables Surferlebnis zu bieten. Mit dem Schließen dieses Nachrichtenfensters und/oder der weiteren Nutzung dieser Website akzeptieren sie die Speicherung von Cookies in Ihrem Browser. Alternativ können Sie in Ihren Browsereinstellungen das Akzeptieren von Cookies deaktivieren.

schließen