Eine süßlich säuerliche Gaumenfreude – der Schokoladen-Pflaumenkuchen mit Schokostückchen

Pflaumenblechkuchen - Schokokuchen

Schokoladenpflaumenkuchen

Schokoladen-Pflaumenkuchen – Blechkuchen

Bei uns ist gerade Erntezeit für Pflaumen und Zwetschgen. Ich habe keinen großen Stadtgarten, aber ich habe wirklich jeden Zentimenter ausgenutzt, um möglichst viel anzubauen. Wer aus einer Bauernfamilie stammt, scheint das schon rein genetisch unbedingt tun zu müssen. Meine Nachbarn schütteln den Kopf, weil man doch alles im Geschäft kaufen kann und für die paar Früchte sich den tollen Rasen, der bei mir nicht mehr vorhanden ist, versauen? Ich kann nur sagen, es lohnt sich doch

Der Geschmack ist wirklich unübertrefflich. Frische Pflaumen vom Baum direkt essen …. einfach nur lecker. Ich verwende keine Schädlingsbekämpfungsmittel bzw. Gifte. Ich will uns ja nicht vergiften und auch nicht die Bienen.

Blechkuchen Pflaumenkuchen

So, genug geschwafelt Ich beschreibe Euch nun den Pflaumenkuchen:

  • Der Pflaumenkuchenteig ist locker und fluffig.
  • Mal abgesehen vom Pflaumenputzen ist er auch schnell zubereitet.
  • Geschmacklich – Der Teig schmeckt wunderbar schokoladig. Die Schokostückchen geben dem Kuchen noch einmal das gewisse Etwas. Es ist wie das kleine i-Tüpfelchen, dass den Kuchen besonders macht. Die Pflaumen mit ihrem süßlich-säuerlichen Geschmack verbinden sich sehr gut mit dem Schokoladengeschmack des Teiges.
  • Die Teigmenge ist für ein Standardbackblech angegeben.
  • Ich habe mein Lieblingsbackblech genommen (s. seitliche Anzeige), da es viel einfacher in der Reinigung und Aufbewahrung des Kuchens ist. Wer ebenfalls mit einem solchen Backblech den Pflaumenkuchen backen möchte, einfach unten im Eingabefeld „Portionen“ 0,82 eingeben und sinnvoll auf und abrunden. Es ändert sich dadurch die Zutatenmenge im Rezept. Aber aufpassen! In der Rezeptbeschreibung selbst habe ich Mengenangaben gemacht die sich durch die Einstellung nicht ändern. Es ändert sich nur die Zutatenangaben. Also dann ein bisschen konzentrieren und die Mengenangabe der Zutaten beachten.

 

Auf Seite 2 geht’s zum Rezept —>

Weitere Rezepte und Empfehlungen

Was hältst Du von diesem Beitrag?

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


zwei × vier =

Diese Website verwendet und speichert Cookies in Ihrem Browser. mehr Informationen ...

Diese Seite verwendet Cookies um unseren Besuchern ein bestmögliches und komfortables Surferlebnis zu bieten. Mit dem Schließen dieses Nachrichtenfensters und/oder der weiteren Nutzung dieser Website akzeptieren sie die Speicherung von Cookies in Ihrem Browser. Alternativ können Sie in Ihren Browsereinstellungen das Akzeptieren von Cookies deaktivieren.

schließen