Rezept für leckere Raffaello-Cupcakes mit einem hellen Cupcaketeig und weißem Schokotopping

Raffaello-Cupcakes Rezept Cupcake Rezepte
Rezept drucken
Raffaello-Cupcakes
Leckere Raffaello-Cupcakes mit einem hellen Cupcaketeig und einem Topping mit weißer Kuvertüre. Der Cupcaketeig enthält auch weiße Schokolade und natürlich ein Raffaello.
Cupcake mit weißer Schokolade
Vorbereitung 20 Minuten Arbeitszeit
Kochzeit 25 Minuten Backzeit
Wartezeit 25 Minuten Abkühlzeit
Portionen
Cupcakes (Menge)
Zutaten
Cupcaketeig mit weißer Schokolade
Topping mit weißer Kuvertüre
Vorbereitung 20 Minuten Arbeitszeit
Kochzeit 25 Minuten Backzeit
Wartezeit 25 Minuten Abkühlzeit
Portionen
Cupcakes (Menge)
Zutaten
Cupcaketeig mit weißer Schokolade
Topping mit weißer Kuvertüre
Cupcake mit weißer Schokolade
Anleitungen
Cupcake mit weißer Schokolade
  1. Alle Teigzutaten der Raffaello-Cupcakes abwiegen und zur Seite stellen. Die weiße Schokolade vorab schon klein hacken.
  2. Das Mehl kann vorab schon mit dem Backpulver vermischt werden.
  3. Die Muffinbackform mit den Papierförmchen auskleiden.
  4. Den Backofen vorheizen auf 160 Grad Umluft bzw. 180 Grad Ober- / Unterhitze.
  5. Die zimmerwarme Butter in einer Rührschüssel für ca. 2 Minuten mit dem Rührgerät schaumig rühren. (Für Backanfänger: Die Butter wird etwas fluffiger und weißlicher in der Farbe).
  6. Salz, Zucker und Vanillezucker hinzufügen und für ca. 3 Minuten weiter auf der höchsten Stufe rühren. Die Zutaten müssen sich miteinander verbinden.
  7. Dann jedes Ei einzeln hinzugeben und für ca. 30 Sekunden auf höchster Stufe mit dem Cupcaketeig vermengen, danach erst das nächste Ei.
  8. Den zimmerwarmen Schmand hinzufügen und ebenfalls kurz auf der mittleren Stufe des Rührgerätes alles verrühren.
  9. Das Mehlgemisch (Mehl, Backpulver) schrittweise hinzufügen. Dazu das Rührgerät auf eine niedrige Stufe schalten, damit es nicht staubt. Danach wieder der mittleren Stufe (ca. 1 Minute) alles vermengen.
  10. Nun die zerkleinerte weiße Schokolade in den Cupcaketeig geben. Alles mit einem Löffel vermengen.
  11. Den Cupcaketeig in die Muffinförmchen füllen, die Raffaellos vorsichtig in den Teig drücken und den Teig darüber ebenfalls vorsichtig glatt streichen. Die Raffaellos müssen mit Teig bedeckt sein.
  12. Die Cupcakes im Backofen bei 160 Grad Umluft bzw. Ober- / Unterhitze 180 Grad für ca. 25 Minuten backen. Backzeit immer kontrollieren, da das Ergebnis je nach Backofen unterschiedlich sein kann.
  13. Nach dem Ende der Backzeit die Cupcakes auf einem Kuchengitter für ca. 10 Minuten auskühlen lassen, danach aus der Muffinform holen und auf dem Kuchengitter weiter auskühlen lassen.
Topping mit weißer Kuvertüre
  1. Das Topping kann während der Backzeit schon vorbereitet werden. Dazu zunächst die Kuvertüre zerkleinern und in einem Wasserbad schmelzen.
  2. Die Kuvertüre nun abkühlen lassen. Die Temperatur der Kuvertüre ist sehr wichtig. Wenn sie zu warm ist, dann benötigt Ihr für die Standfestigkeit des Toppings mehr Puderzucker. Die weiße Kuvertüre sollte nur noch lauwarm und schon fast zähflüssig sein. Sie darf jedoch auch nicht klumpig sein.
  3. Die Butter in eine Rührschüssel geben und für ca. 5 Minuten mit dem Rührgerät schaumig rühren (die Buttermasse wird weißlich und fluffiger).
  4. Die Vanillepaste, alternativ Aroma, zur Butter hinzufügen und vermengen.
  5. Die abgekühlte Kuvertüre zur Buttermasse geben und weiter aufschlagen.
  6. Den gesiebten Puderzucker schrittweise hinzugeben. Je nach Festigkeit der Masse könnt Ihr dann mit dem Puderzucker variieren. Ist es zu fest geworden, die Milch Löffelweise hinzugeben und immer wieder das Ergebnis kontrollieren.
  7. Die Cupcakes nun mit dem Topping verzieren. Die Raffaellos auf dem Topping hübsch plazieren und fertig sind die Raffaello-Cupcakes.
  8. Ich wünsche Euch viel Spaß beim Genießen Eure Bärbel von Backrezepte-Blog.de

Merken

Merken

Weitere Rezepte und Empfehlungen

6 Kommentare zu Rezept für leckere Raffaello-Cupcakes mit einem hellen Cupcaketeig und weißem Schokotopping

  1. hallö

    habe die Rafaello Cupcakes ausprobiert und bin restlos begeistert. Sie schmecken wirklich, wirklich himmlisch und sind jede Sünde wert meine mama schwärmt noch immer von den cupcakes. was mich besonders gefreut hat, ist die Tatsache, dass das Topping wirklich schön fest wurde – genau wie auf den tollen Fotos. Auch ist die Beschreibung toll gemacht, sodass man eigentlich nur alles richtig machen kann. ist mir jedenfalls geglückt Ganz grosses Kompliment und riesen Dank für das tolle Rezept.

    Bin zufällig auf diese Seite gestoßen und werde ganz sicher auch in Zukunft „hier was finden“

  2. Hallo Bärbel, ich möchte gerne am Wochenende die Rafaelo muffins ausprobieren. Was mich ein wenig irritiert, im Rezept oben steht 1 ei und unten in der Beschreibung steht jedes Ei nach 30 sek. Zufügen, wieviele Eier benötige ich jetzt?? Danke schonmal Kristina

    • Hallo Kristina,
      es freut mich sehr, dass Du die Raffaello-Cupcakes nachbacken möchtest. Entschuldige bitte, da hat mich tatsächlich einmal der Fehlerteufel erwischt. Vielen lieben Dank, dass Du mir dies hier schreibst, so kann ich es auch korrigieren.
      Es sind drei Eier. Ich habe das Rezept auch schon verbessert.
      Ich wünsche Dir gutes Gelingen und wenn Du weitere Fragen hast, antworte ich Dir gerne
      Liebe Grüße
      Bärbel

  3. Hallo,

    das ist ein tolles Rezept. Cocos, Raffaello, Weiße Schokolade: ein Traum für mich und meinen Gaumen.

    Viele Grüße,

    Jassy

    • Hallo Jassy,
      vielen lieben Dank für Dein Kompliment :-), wir freuen uns sehr darüber. Die Raffaello-Cupcakes sind auch super lecker zum Dahinschmelzen
      Liebe Grüße
      Bärbel & Frank

Was hältst Du von diesem Beitrag?

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet und speichert Cookies in Ihrem Browser. mehr Informationen ...

Diese Seite verwendet Cookies um unseren Besuchern ein bestmögliches und komfortables Surferlebnis zu bieten. Mit dem Schließen dieses Nachrichtenfensters und/oder der weiteren Nutzung dieser Website akzeptieren sie die Speicherung von Cookies in Ihrem Browser. Alternativ können Sie in Ihren Browsereinstellungen das Akzeptieren von Cookies deaktivieren.

schließen