Mascarponecreme mit Honig

Mascarponecreme @Backrezepte-Blog.de

Rezept für eine Mascarponecreme mit Honig

Dies ist nur eine Variante der Mascarponecreme unter vielen anderen Ausführungen. Sie enthält ebenfalls noch Butter und etwas Puderzucker. Beim Aufhübschen der Cupcakes bzw. Muffins ist die Creme wunderbar formstabil und wenn Ihr die u. g. Punkte beachtet gelingt sie auch sehr gut.

Das Honig-Mascarpone-Topping gelingt am Besten, wenn

  1. Mascarpone, ebenso wie Frischkäse, die gleiche Zimmertemperatur wie die restlichen Zutaten aufweisen.
    Daher: einige Zeit vorher aus dem Kühlschrank herausnehmen und die Temperatur auf ein Niveau bringen.
  2. Mascarpone/Frischkäse nur kurz gerührt werden, so dass sich alles vermischt, aber nicht lange aufgeschlagen wird.
  3. feuchtes warmes Raumklima (Hochsommer/Hitze) vermieden wird – das ist auch nicht ideal für die Creme.
  4. dass es unterschiedliche Fettstufen bei der Mascarponecreme gibt (je fetter die Creme, desto besser die Verarbeitung mit Butter).

Sollte dies alles nichts genützt haben und ist die Mascarponecreme geronnen oder wässrig nach dem Vermischen mit der Butter? Ich habe sie für 20 Sekunden in der Mirkowelle erwärmt und siehe da, es war eine homogene Masse. Danach wieder etwas kühlen, damit sie gespritzt werden kann.

Die Menge wurde für ein mittelgroßes Topping berechnet.

Auf Seite 2 geht’s zum Rezept —>

Weitere Rezepte und Empfehlungen

Was hältst Du von diesem Beitrag?

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet und speichert Cookies in Ihrem Browser. mehr Informationen ...

Diese Seite verwendet Cookies um unseren Besuchern ein bestmögliches und komfortables Surferlebnis zu bieten. Mit dem Schließen dieses Nachrichtenfensters und/oder der weiteren Nutzung dieser Website akzeptieren sie die Speicherung von Cookies in Ihrem Browser. Alternativ können Sie in Ihren Browsereinstellungen das Akzeptieren von Cookies deaktivieren.

schließen