Blutiger Keksgenuss für blutdurstige Halloweengäste – Heftpflasterkekse

Heftpflasterkekse-Halloween

Rezept für blutige Heftpflasterkekse

Was wäre Halloween ohne blutige Gliedmaßen, schaurige Gespenster oder Monster? Die wollen wir natürlich nicht verärgern. Deswegen brauchen die Monster und auch Vampire etwas zu essen. Damit sie uns nicht auffuttern, geben wir ihnen doch lieber ein paar Heftpflaster zum Kauen

Heftpflasterkekse-Rezept

Beschreibung der Heftpflasterkekse:

  • Der Teig ist ein formstabiler Butterkeksteig. Ich habe ihn noch mit Vanille und einer Note Zitrone ergänzt. Ich finde so schmeckt er am besten.
  • Der Keksteig, um es ganz direkt auszudrücken, macht keine Zicken. Er lässt sich super gut verarbeiten, klebt nicht sonderlich und schmeckt.
  • Das Heftpflastergewebe oder auch die Schutzfolie, die man rechts und links sieht, werden von Eiweißspritzglasur dargestellt. Sie schmeckt, ist haltbar und somit kommen wir zum nächsten Punkt.
  • Die Heftpflasterkekse lassen sich schon Wochen vor Halloween oder einem Gruselabend vorbereiten, gar kein Problem.
  • Die Eiweißspritzglasur wird mit roter Lebensmittelfarbe eingefärbt. Ich habe die besten Erfahrungen mit Wilton Gelfarbe* gemacht. Sie ist intensiv und gut zu verarbeiten.

 

Auf Seite 2 geht’s zum Rezept —>

Weitere Rezepte und Empfehlungen

Was hältst Du von diesem Beitrag?

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet und speichert Cookies in Ihrem Browser. mehr Informationen ...

Diese Seite verwendet Cookies um unseren Besuchern ein bestmögliches und komfortables Surferlebnis zu bieten. Mit dem Schließen dieses Nachrichtenfensters und/oder der weiteren Nutzung dieser Website akzeptieren sie die Speicherung von Cookies in Ihrem Browser. Alternativ können Sie in Ihren Browsereinstellungen das Akzeptieren von Cookies deaktivieren.

schließen