Karamelltorte mit Knabber-Spaß

Karamelltorten-Rezept

Karamelltorte-Adventstorte

 

Isolierbackmethode:

Rezept drucken
Karamell-Nuss-Torte
Karamelltorte mit Nüssen in einer 18er Form. Andere Größen einfach mittels Springformumrechner (s. o. Menü) umrechnen. Hier empfehle ich wieder die Isolierbackmethode (siehe obiges Video). Der Boden ist ein Schokobiskuit mit Haselnüssen, die Creme entspricht einer Deutschen Buttercreme mit Karamellpudding. Ich habe den Karamellgeschmack noch etwas intensiviert mit 2 El Karamellsoße. Die Garnierung besteht aus Macadamianüssen, selbstgemachtem Krokant und etwas Zartbitterkuvertüre
Tortenrezept-mit-Karamell
Vorbereitung 35 Minuten Arbeitszeit
Kochzeit 30 Minuten Backzeit
Wartezeit 3 Stunden Kühlzeit
Portionen
Karamelltorte
Zutaten
Schokobiskuit-Masse
Karamell-Buttercreme
Krokant und Garnierung
Vorbereitung 35 Minuten Arbeitszeit
Kochzeit 30 Minuten Backzeit
Wartezeit 3 Stunden Kühlzeit
Portionen
Karamelltorte
Zutaten
Schokobiskuit-Masse
Karamell-Buttercreme
Krokant und Garnierung
Tortenrezept-mit-Karamell
Anleitungen
  1. Den Backofen auf 175 Grad Ober-/Unterhitze bzw. 155 Grad Umluft vorheizen. Den Boden einer Springform mit Backpapier auslegen. Ich lege immer das Backpapier auf den Boden, stelle den Rand darauf und klemme das Papier fest. Den Rest könnt ihr dann rundherum abschneiden. Für die Isolierbackmethode alles vorbereiten (siehe Video oben).
  2. Mehl, Backpulver und Haselnüsse abwiegen, vermengen und griffbereit zur Seite stellen.
  3. Die Kuvertüre grob hacken und zusammen mit der Butter über einem heißen Wasserbad schmelzen. Alternativ geht das auch in der Mikrowelle, hier aber das Gerät immer nur ganz kurz, so ca. 20 - 25 Sekunden, anstellen, umrühren und wieder anstellen, bis sich die Zutaten verflüssigt haben. Alles verrühren, es sollte eine homogene Masse entstehen.
  4. Die Eier trennen und das Eiweiß in einer absolut fettfreien Rührschüssel steif schlagen. Anschließend im Kühlschrank kühlen.
  5. Eigelb zusammen mit dem Zucker weißlich schaumig schlagen, dass kann bis zu 5 Minuten dauern.
  6. Die flüssige Kuvertüre nun vorsichtig unterrühren.
  7. Das Eiweiß portionsweise unter die Eimasse heben.
  8. Mehl-Haselnuss-Gemisch löffelweise darüberstreuen und vorsichtig unterheben.
  9. Den Teig in die Form füllen, glattstreichen und auf der mittleren Schiene (2. Schiene von unten) für ca. 30 Minuten zu der o.g. Temperatur backen. Das Ergebnis immer mal wieder kontrollieren (ab 20 Minuten Backzeit), denn die Backöfen liefern durchaus unterschiedliche Ergebnisse.
  10. Während der Schokobiskuit bäckt, könnt Ihr den Karamellpudding zubereiten. Ihr kennt das ja: Puddingpulver in eine kleine Schüssel geben, Milch in den Topf, davon 3 El Milch (bei einer 18er Kuchengröße) abnehmen und zum Pulver geben. Puderzucker (15 g) dazu, verrühren. Die Milch erhitzen, Pulvermasse hinzugeben, verrühren, kurz aufkochen lassen. Ein klein wenig abkühlen lassen, danach mit einer Frischhaltefolie die Puddingoberfläche abdecken, so dass sich keine Haut bilden kann.
  11. Den Biskuitboden kontrollieren und wenn die Zeit vorbei ist, aus dem Ofen holen, kurz auf einem Kuchenrost ankühlen lassen, danach auf ein mit Backpapier belegten Kuchenrost vorsichtig stürzen, Backpapier des Biskuitbodens entfernen und vollständig auskühlen lassen.
  12. Nun den Krokant vorbereiten. Zucker in eine Pfanne geben und mit der o.g. Menge Wasser karamellisieren lassen. Immer schön dabei umrühren und aufpassen, dass der Zucker nicht zu dunkel wird, sonst schmeckt er bitter. Butter und Macadamianüsse hinzugeben und alles vermengen. Anschließend auf einem Backpapier verteilen und auskühlen lassen.
  13. Den Schokobiskuit einmal waagrecht teilen und auf eine Tortenplatte stellen. Den unteren Boden mit einem Tortenring umstellen.
  14. Die Butter mit dem restliche Puderzucker schaumig schlagen (Dauer 3-5 Minuten). Etwas Karamell-Sauce (Fertigprodukt) dazugeben. Den abgekühlten Pudding nun ganz vorsichtig löffelweise unter die Buttermasse rühren. Hier müsst ihr etwas aufpassen, wenn Ihr zu sehr die Masse aufschlagt, dann flockt der Pudding. Also mit viel Gefühl und Geduld. Butter und Pudding müssen die gleiche Temperatur (zimmertemperatur) haben.
  15. 2/3 der Buttercreme nun auf den unteren Boden verteilen, den zweiten Boden auflegen und danach die restliche Masse darauf geben. Das Ganze dann 3 Stunden kühlen.
  16. Nach der Kühlzeit den Tortenring entfernen. Den Krokant in Stücke brechen und dekorativ auf der Torte verteilen. Die Kuvertüre schmelzen und in zarten Streifen auf der Torte verteilen.
  17. Ich wünsche Euch viel Spaß beim Genießen .-) Eure Bärbel von Backrezepte-Blog.de

Weitere Rezepte und Empfehlungen

2 Kommentare zu Karamelltorte mit Knabber-Spaß

  1. Super Beitrag, habe mir einige Ideen geholt. Werde die Karamelltorte sofort umsetzen.

    Weiter so.

    Liebe Grüße Roland

  2. tolles Rezept, werde ich gleich Morgen ausprobieren 😀

Was hältst Du von diesem Beitrag?

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


fünf × eins =

Diese Website verwendet und speichert Cookies in Ihrem Browser. mehr Informationen ...

Diese Seite verwendet Cookies um unseren Besuchern ein bestmögliches und komfortables Surferlebnis zu bieten. Mit dem Schließen dieses Nachrichtenfensters und/oder der weiteren Nutzung dieser Website akzeptieren sie die Speicherung von Cookies in Ihrem Browser. Alternativ können Sie in Ihren Browsereinstellungen das Akzeptieren von Cookies deaktivieren.

schließen