Torten dekorieren für jeden Anlass. Fondantgrundrezept ganz einfach selbst herstellen

Puderzuckerfondant selbst herstellen eine alternative zu MMF

Fondantgrundrezept © Dieter Kaiser / PIXELIO

Dieses Fondantgrundrezept kann verwendet werden für Dekorationen (Blüten, Blätter) und für Torten- bzw. Kuchenüberzüge. Dieses Fondantrezept ist wirklich Narrensicher!  Mir schmeckt diese Zuckermasse viel besser als Marzipanüberzüge.

Zutaten:

500 g Puderzucker
3 EL Zitronensaft
50 g Fett (Pflanzenfett – Kokosfett – Palmin)
evtl. Lebensmittelfarbe zum Einfärben.
Hier empfehle ich die Wilton Gelfarben*.
Sie sind unschlagbar intensiv und gut zu verarbeiten!

Arbeitszeit: ca. 15 Minuten

Rezept – Zubereitung:

© Dieter Kaiser / PIXELIO

© Dieter Kaiser / PIXELIO

Das Fett in einem Topf bei geringer Hitze mit Zitronensaft und 2 El Wasser zergehen lassen. 275g Puderzucker dazusieben und aufkochen lassen, danach glatt rühren. Nun die Mischung vom Herd nehmen. Den restlichen Puderzucker hinzufügen und einrühren. Wenn Ihr Lebensmittelfarbe verwenden wollt, könnt Ihr diese in das flüssige Fondant hineingeben. Die Wilton Gelfarbe ist sehr farbintensiv, also aufpassen mit der Dosierung. Anschließend auf einer mit Puderzucker (oder Speisestärke) bestäubten Arbeitsfläche kalt kneten.

Der Fondant wird nach dem Abkühlen fest und seidig. Tipp kneten und ausrollen: Der Fondant muss geschmeidig geknetet werden. Dafür die Hände leicht mit Kokosfett (Palmin soft ist gut geeignet) einreiben und den Fondant kneten. Nach einer gewissen Zeit werdet Ihr merken, dass der Fondant geschmeidiger wird und sich gut verarbeiten lässt. Dies ist sehr wichtig, damit der Fondant später nicht reißt! Die Arbeitsfläche anschließend mit etwas Speisestärke (oder Puderzucker) bestäuben und den Fondant gleichmäßig ausrollen (in alle Richtungen). Dabei den Fondant immer etwas weiter drehen (bewegen), damit er weniger Möglichkeiten des Anklebens hat.

Tipp Haltbarkeit/Konsistenz Fondantgrundrezept: Damit der Fondant weich bleibt, in  Zellophan einwickeln. Sollte er zu hart werden, könnt Ihr ihn in der Mikrowelle bei Auftaustufe (30 %) in 20-30 Sekundenintervallen erwärmen. Dann anschließend 5 Minuten kneten. Wird der Fondant zu bröselig, dann fehlt Feuchtigkeit. Dann beim Kneten die Hände befeuchten  

Viel Spaß beim Zubereiten des Fondantgrundrezept und guten Appetit

Weitere Rezepte und Empfehlungen

Was hältst Du von diesem Beitrag?

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet und speichert Cookies in Ihrem Browser. mehr Informationen ...

Diese Seite verwendet Cookies um unseren Besuchern ein bestmögliches und komfortables Surferlebnis zu bieten. Mit dem Schließen dieses Nachrichtenfensters und/oder der weiteren Nutzung dieser Website akzeptieren sie die Speicherung von Cookies in Ihrem Browser. Alternativ können Sie in Ihren Browsereinstellungen das Akzeptieren von Cookies deaktivieren.

schließen