Apfelkuchen auf Bayrisch – Der Kuchen für einen echten Bayer

Apfelkuchen Apfelkuchen Schokoladenkuchen
Rezept drucken
Altbayerischer Apfelkuchen mit Schokoteig
Backrezept für einen wunderbar saftig-fluffigen Apfelkuchen mit Schokoladenteig. Er ist eine Kombination von Schokoladenkuchen und Apfelkuchen. Sehr einfaches Backrezept für einen Apfelkuchen, der mal etwas anders ist. Die Teigmenge ist für eine 28er Springform geeignet.
Apfelkuchen
Vorbereitung 35 Minuten Arbeitszeit
Kochzeit 90 Minuten Backzeit
Portionen
Apfelkuchen
Zutaten
Teigzutaten Apfelkuchen
Glasur
Vorbereitung 35 Minuten Arbeitszeit
Kochzeit 90 Minuten Backzeit
Portionen
Apfelkuchen
Zutaten
Teigzutaten Apfelkuchen
Glasur
Apfelkuchen
Anleitungen
  1. 6 Stunden vorher vorbereiten: Die Äpfel schälen, entkernen und in mundgerechte Stücke schneiden (es können durchaus etwas größere Stücke sein, je nach Eurem Geschmack). Den Rum darübergießen, umrühren und abgedeckt ziehen lassen.
  2. Den Backofen auf 160 Grad Heißluft bzw. 180 Grad Ober- / Unterhitze vorheizen.
  3. Die Springform mit Butter einstreichen und mit Semmelbrösel bestreuen.
  4. Teigzutaten abwiegen und griffbereit zur Seite stellen. Folgendes kann in einer Schüssel schon vorab vermischt werden: Mehl Backpulver, Haselnüssen, Kakao, Zimt
  5. Von den vier Eiern das Eiweiß und das Eigelb sauber trennen. Das Eiweiß in eine absolut fettfreie Rührschüssel geben, ansonsten gelingt der Eischnee nicht. Das Eigelb in eine andere Rührschüssel geben.
  6. Das Eiweiß mit dem Salz zunächst ganz leicht mit dem Rührgerät auf der mittleren Stufe für ca. 1 Minute anschlagen. Danach kann auf eine höhere Stufe hochgeschaltet und die 50 g Rohrzucker langsam hinzugefügt werden. Den Eischnee steif schlagen – er muss feste Spitzen bilden.
  7. In eine andere Rührschüssel die Butter für ca. 2 Minuten weißlich schaumig rühren (Für Backanfänger, die Masse wird etwas fluffiger und weißlich). Die 160g Zucker langsam einrieseln lassen und ca. 1 Minute weiterschlagen.
  8. Die Vanillepaste (oder Vanillezucker/Aroma) und den Zuckerrübensirup hinzugeben und wieder alles vermengen.
  9. Die Eigelbe nach und nach hinzugeben Jedes Eigelb ca. 30 Sekunden verrühren und dann erst das nächste hinzufügen.
  10. Das Rührgerät auf eine niedrigere Stufe schalten und das Mehlgemisch (Mehl, Backpulver, Zimt, Haselnuss,Kakao) auf die Eigelb-Buttermasse geben und unterrühren. Die Apfelstücke nun in den Apfelkuchenteig geben.
  11. Die Hälfte des Eischnees auf diese Masse geben und dann alles vorsichtig unterheben. Danach den restlichen Eischnee auf den Teig geben und wieder vorsichtig unterheben.
  12. Den Teig in die Springform geben und gleichmäßig verteilen.
  13. Auf der mittleren Schiene des Backofens für ca. 90 Minuten backen. Umluft 160 Grad oder Ober-/Unterhitze 180 Grad. Immer wieder kontrollieren, da das Backergebnis durchaus je nach Ofenleistung unterschiedlich sein kann. Jeder kennt seinen Ofen am besten.
  14. Den fertig gebackenen Apfelkuchen nach der Backzeit aus dem Ofen holen und auf einem Kuchenrost herunterkühlen lassen. Danach den Apfelkuchen stürzen und aus der Springform herausholen.
Schoko-Kuchenglasur
  1. Wenn der Kuchen heruntergekühlt ist, können wir ihn nun verzieren. Dazu die Kuvertüre in einem Wasserbad oder in der Mikrowelle schmelzen.
  2. Die Mandelblättchen in einer Bratpfanne leicht anrösten.
  3. Die Kuvertüre über den Kuchen gießen oder einpinseln. Die Mandelblättchen dekorativ darüber streuen ebenso den Hagelzucker.
  4. Ich wünsche Euch viel Spaß beim Genießen Eure Bärbel von Backrezepte-Blog.de

 

Weitere Rezepte und Empfehlungen

4 Kommentare zu Apfelkuchen auf Bayrisch – Der Kuchen für einen echten Bayer

  1. Hallo! Mir gefallen deine Rezepte
    Habe aber eine Frage: Da wir keinen Rum nehmen können, was kann ich anstatt geben zu den Äpfel? Lg Beate

    • Hallo Beate,

      danke für deine Anfrage. Das ist gar nicht so leicht zu beantworten, da der Geschmack von Rum schon wichtig ist für den Kuchen. Probiere doch mal folgendes aus: Lass die Apfelstückchen in Traubensaft ziehen, gieße den Saft anschließend ab, sonst wird es zu flüssig. Der Apfel nimmt dann den Geschmack von den Trauben an. Sollten Deine verwendeten Äpfel recht hart sein, dann kurz einkochen lassen, aber nicht zu lange, sonst werden sie zu matschig.

      Ich habe das einmal bei einer Nachspeise gemacht und das war super lecker.

      Es wäre schön, wenn Du mir ein Feedback geben könntest, so dass andere Leser auch davon profitieren können.

      Liebe Grüße

      Bärbel

  2. Gabriele Stanic // 28. September 2015 um 5:28 // Antworten

    Leider komme ich an das Rezept des bayr. Apfelkuchens nicht ran – was muss ich machen?
    Liebe Grüsse
    Gabriele Stanic

    • Hallo Gabriele, danke für diese Information. Es gab leider ein technisches Problem. Wir haben es jetzt behoben. Wir wünschen Dir noch viel Spaß beim Backen
      Nochmals Danke
      Liebe Grüße
      Bärbel

Was hältst Du von diesem Beitrag?

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


zwei × vier =

Diese Website verwendet und speichert Cookies in Ihrem Browser. mehr Informationen ...

Diese Seite verwendet Cookies um unseren Besuchern ein bestmögliches und komfortables Surferlebnis zu bieten. Mit dem Schließen dieses Nachrichtenfensters und/oder der weiteren Nutzung dieser Website akzeptieren sie die Speicherung von Cookies in Ihrem Browser. Alternativ können Sie in Ihren Browsereinstellungen das Akzeptieren von Cookies deaktivieren.

schließen